Ein gutes 20. Arbeits-Jahr

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 9. Januar 2007 um 15 Uhr 10 Minuten

 

Heute ist das Ende der Zeit zwischen den Jahren.

Was für einen schöne Zeit. Und wieviel Gutes, das einem in diesen Tagen widerfahren ist. Viele kleine Zeichen mit grossen Wirkungen. Wie Geburtstag und Weihnachten zusammen. Und all dies in nichts anderem versteckt als in den vielen oft ganz unverhofften Grüssen zum Neuen Jahr. Und Wünschen - hiermit zurückgesandt mit den eigenen Wünschen. Und einem ganz besonderen Geburtstagsglückwunsch zum Beginn des 21. Lebensjahrs.

Viele der eigenen Wünsche gingen 2006 in Erfüllung. Dank kontinuierlicher Arbeit. Und der Unterstützung Vieler. Fast alle "Altlasten" sind abgebaut, finanzielle, moaralische, selbst Texte, die schon seit einem halbem Jahr ihrer Fertigstellung harrten, konnten endlich abgeschickt und zur Veröffentlichung freigegeben werden.

Zur Belohnung gab es ein wenig Musse [1]: im Deutschlandfunk [2] eine fast zweistündige musikalische Originalton-Collage von Marita Loosen über die Verselbständigung des jungen Menschen auf seinem Schulweg im alltäglichen Wechsel von Zuhause und Ausbildungsplatz unter dem Titel: "Zum Feiertag. Kniehoch im Pulverschnee". [3]

Und am Abend als ein besonderes "Schmankerl": Das "Neujahrs-Konzert" [sic!] der deutschsprachigen rfi-Redaktion, das jenseits von all dem Enthüllungsjournalismus mit der Sprache der Musik ein wenig von dem verspüren liess, wie so eine Radio-Crew über die Jahre zusammengewachsen ist [4].

Jetzt vebleibt nur noch die Aufgabe, die ersten "PREVIEW"s für dieses Jahr vorzubereiten: "DaybyDay"-Vorabhinweise auf Ereignisse die das Zeug haben könnten an dem jeweils angesprochenen "Tag X" zum dem Wichtigsten zu werden, über das es an diesem Tage dann auch wirklich zu berichten, zu reflektieren gibt.

Ob das so klappen wird? Wir werden sehen.

Auf jeden Fall an dieser Stelle nochmals ein "Prosit" Neujahr! "Möge es nützen": dieses neue 21. Arbeits-Jahr!

Notabene: Die bereits Ende der 70er Jahre registrierte IRIS® wurde nach dem Ende des Kabelpilotprojektes Ludwigshafen-Mannheim mit Beginn des Jahres 1988 als IRIS® Media neu ins Leben gerufen - und sogleich mit einem der ersten ISDN-Telefone dieser Republik ausgestattet.
Noch im gleichen Jahr 1988 wurden über diese Leitungen das spätere T-View-Konzept sowie die auf der IFA 1989 erstmals in der ARD ausgestrahlten Live-TV-Bewegtbildübertragungen erprobt. [5]

Nachtrag vom 8. Januar 2007: Unverhofft kommt oft. Und es war dann doch eine Überraschung, als auf eine der persönlichsten Aussendungen zum Neuen Jahr überhaupt - eine Nachfrage nach Projekt-Planungszahlen für 2007 zurück kam.
Womit das neue Jahr, noch in statu nascendi, schon seine erste Lektion bereithält: Auch ein noch so positives Persönlichkeits-Profil darf im Berufsleben nicht vergessen machen, dass gute Zahlen immer noch besser sind als jegliches Gut-Mensch-Sein, überzeugende Kennzahlen sind immer noch wirkungsvoller als eine noch so gute Menschen-Kenntnis.
Der 1zel-Unternehmer bleibt damit - wohl oder übel - ein Excel-Avatar: wie in 2nd Live und in 3D. Aber wenn er gut ist, dann hat er auch die Chance ein- und auszusteigen. Das wichtigste Ziel, auch nach 20 Jahren Selbständigkeit, war es immer, auch einmal "Nein" sagen zu können um sich nicht selbst verneinen zu müssen. Auch das ist Luxus, wenn auch von einer anderen Art.

Anmerkungen

[1Ja, ja, diese Schreibweise sieht seltsam aus. Da aber in diesen Texten überhaupt kein "ß" mehr Verwendung findet, hier mit der Bitte um Nachsicht lesen.

[2anstatt "Reply Mozart"?

[3Und über die bestrumpften Hände eines guten Kollegen - dessen Foto auf der Seite vom 6. Oktober 2006 mit all den Buchmesse-Notaten zu finden ist BookFair_06 (III) Desiderata - an den von dieser prominenten Stelle ein Gruss zum Neuen Jahr geschickt werden soll!

[4Wer sind eigentlich die Leute, die Sie jeden Tag im Radio hören? Und wer sind die Leute, die nie in unseren Sendungen auftauchen, ohne die unsere Arbeit aber vollkommen unmöglich wäre? Heute Abend können Sie uns ein bisschen besser kennenlernen. Und die Musik hören, die uns am besten gefällt. Machen Sie sich auf ein paar Überraschungen gefasst!

[5Und wie es der Zufall will, wurde ohne Kenntnis von diesem Rückgriff auf die nun bald 20 Jahre Firmengeschichte zum Jahresbeginn diese Grafik von Michael Ley fertiggestellt und überreicht:
 Es gelten die Regeln des Urheberrechts all rights reserved


 An dieser Stelle wird der Text von 4381 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
a6324e6ad9fb0737693a2db4ffdfd5