Da Capo: CardIRIS Corporate 5.8

VON Dr. Wolf SiegertZUM Samstag Letzte Bearbeitung: 28. September 2018 um 22 Uhr 28 Minuten

 

0.

Ausgangspunkt ist ein Beitrag vom 2. Juni 2015:
"IRIScan Pro 3 & Cardiris Corporate 5.5"
Die damals zur Sprache gebrachten Problme sind bis heute nicht beseitigt worden.
Weder in Folge eines Besuchs auf der IFA 2017:
"I.R.I.S.: Das Ende der Geduld"
noch in Folge einer nochmaligen Anfrage beim Support im September 2018 [1].

1.

Es ist bitter, dass eine Firma, die sich in gewisser Weise mit dem "eigenen" Namen schmückt - und verwenden darf, da sie sich als "I.R.I.S" hat eintragen lassen - offensichtlich nicht in der Lage ist, den uns eigenen Qualitäts-sicherungs-standards zu entsprechen.

Wir machen diesen Fall jetzt aus dem hier genannten Grunde nochmals öffentlich. Auch wenn es sich ja "nur" um einen einfachen Anwendungsfall handelt. Aber: Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

2.

Nach einer Vorab-Übersendung dieses Berichtes an die I.R.I.S.-Verantwortlichen am 25. September 2018 kommt schnell ein Positives feed-back, samt Entschuldigung und der Hinweis auf eine neue Version 5.8. Sobald wir alles Bisheringe gelöscht und die neue Version eingespielt haben werden, wird weiter berichtet.

3.

Hier die Screenshots von der Installation, zunächst von der Deinstallation der Vorgängerversion:
Sodann von der Installation der neuen Version:
Von der zustimmungspflichtigen Darstellung der Lizenzvereinbarung:

I.R.I.S. Lizenzvereinbarung

Den Einträgen, die das System vorgenommen hat:
Der Anzeige des Installationsverlaufs:
Von dem "Readme-File", der nach dem Ende der Installation angeboten wird:

Dieser ist dann aber mit der Überschrift der vorangegangenen Version 5.7 versehen, die doch nun eigentlich abgelöst werden soll:

Der Laie staunt und der Fachmann wundert sich ...

4.

Wie gesagt, der Fachmann wundert sich ... und macht weiter:

Die Anmeldung der neuen Version wird erklärt:
Und bestätigt:
Und dann die neue Version erstmals geöffnet:
Und es stellt sich heraus, dass die neue Version offensichtlich bislang weder an dieser Stelle noch im Readme-File dokumentiert ist. C’est tout.

5.

Trotz all dieser Vorbereitungen war der nun letztendlich folgende Versuch, das Vorhaben zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen, nicht erfolgreich. Dabei wurden alle Einstellungen gemäss den Anweisungen ausgeführt - und nochmals geprüft.

Es werden von dem System in der Tat nur noch zwei Scanner, der von Samsung und der IRIScan Pro gefunden letzter wird ausgewählt und dennoch vom Sytem nicht indentifiziert. Entweder, er wird nicht gefunden: oder nicht identifiziert:

6.

Nach dem aktuellen Stand der Ding bleibt wohl nur noch der bereits merhfach angeregte Vorschlag für ein Login des Supports via teamviewer, um gemeinsam eine Lösung zu finden und zur Anwendung zu bringen. Oder ...?

Im weiteren Verlauf des Mailverkehrs hat der Service einen anderen Vorschlag. Beim Aufrufen der vorhandenen Scanner: nicht das für den Icon für den auf dem Tisch befindlichen IRIScan Pro - Scanner anklicken, sondern den für "Sonstige", dann "Weiter" und dann den Scanner dort neu aus der Liste auswählen und bestätigen:

Es gelten die Regeln des Urheberrechts

7.

In der Tat: Nach dieser Aktion lässt sich ersmals eine Karte laden, einspielen und zumindest erkennen...

Ob dann aber auch der Export nach Outlook funktioniert, kann nicht mehr geprüft werden, da das Ganze nach den ersten zwei Versuchen als Anwendung ganz und gar zusammenbricht:

Es gelten die Regeln des Urheberrechts