Bremen bleibt (nicht) Bremen

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: 4. Juli 2019 um 20 Uhr 11 Minutenzum Post-Scriptum

 

Wessen Reden werden in Zukunft aus Mappen wie diesen verlesen werden [1]?

JPEG

Carsten Sieling wird es in Zukunft nicht mehr sein

JPEG

Hier der Text der Mail der Niedersächsischen Staatskanzlei vom Montag, den 01.07.2019 14:30, zum Rücktritt von Carsten Sieling vom Amt des Präsidenten des Senats der Freien Hansestadt Bremen, von Ministerpräsidenten Stephan Weil:

„Herzlichen Dank, lieber Carsten Sieling, für gute Nachbarschaft und zahlreiche gemeinsame Initiativen insbesondere im Bereich Umweltschutz im Rahmen der Konferenz norddeutscher Länder. Wir haben immer sehr eng und freundschaftlich zusammengearbeitet zum Wohle unserer beiden Länder.“

Wird es in Zukunft Andreas Bovenschulte werden, wie es in "Buten un Binnen" des Home-Broadcasters Radio Bremen am gleichen Tag gemunkelt wird?

© all rights reserved

Am gleichen Tag an gleicher Stelle der Bericht über das Ergebnis der Bremer Koalitionsverhandlungen.

Der Berliner Nachrichtensender info-Radio lenkt den Blick an diesem Tag auf ein ganz anderes "historisches" Bremer Thema: Ricarda Meinecke spricht heute um 11:55 Uhr zum Thema: 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten:

Und wir erinnern aus diesem Anlass an die Aufführung des Theater Interaktiwo in Berlin vom 19. September 2014 in der Landesvertretung der Freien und Hansestadt, die in ihrem Gast-Spiel an diesem Tage ihre ganz eigene Geschichte im Rahmen der Veranstaltung: Werte in der Digitalen Welt erzählen: