Inge in Dlf, Serge in rfi: ich find’ sie nie...

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 17. Februar 2020 um 22 Uhr 11 Minutenzum Post-Scriptum

 

I.

Vergangene Woche wurde im Nachtprogramm vom Deutschlandradio Kultur das neue Album einer in Norwegen geborenen Sängerin vorgestellt, deren Vorname "Inge" lautet, deren Nachname von der Moderatorin aber so vernuschelt wurde, dass es nicht gelang, diesen Beitrag nochmals im Netz zu finden.

Das ist umso bitterer, als zu diesem neuen Album auch ein Song über Georg Elser gehört. Und jetzt bleibt er - zunächst einmal - unerhört.

Als letzte Hoffnung schicken wir eine Anfrage an den:
hoererservice@deutschlandradio.de.

II.

Auf der Europa-Sendestrecke des französischen Auslandssenders rfi gibt es am Montagabend, den 3. Februar 2020, gegen 21.30 Uhr, ein Interview mit einem jüdischen Mitbürger, der im Lycée Michelet als Waise seine erste Zuflucht in Frankreich gefunden hatte.

Viele seiner Erinnerungen rufen beim Autor eine Reihe von persönlichen Referenzen auf und es wäre gut, noch herauszufinden, wer da an diesem Abend mit wem gesprochen hat.

Allein, die Webseite des Senders gibt dazu keine Antwort. Das Programmschema, das schwer genug zu finden ist, bleibt leer. Selbst dann, wenn man das Einspielen sämtlicher Cookies akzeptiert und die Google-Werbeblöcke nicht sogleich, wie in diesem Screenshot hier geschehen, ausblendet: JPEG

P.S.

Nach diesem Artikel gab es die folgenden Hilfsangebot.

Zu I.

Auf diie Anfrage beim Höererservice des Sendesr gab es nie eine Antwort. Aber von Seiten eines Lesers kam die Idee, doch mal bei Wikipedia unter der Kategorie "Norwegian female singers" nachzuschauen. Die Liste und die Ausführlichkeit der Referenzen ist beeindruckend. Einen Treffer gab es aber dennoch nicht.

Zu II.
.
- Nicht bei RFI, sondern bei France Inter nach dem Programmschema suchen.
- Aus dem ausgesuchten Programm eine RSS-Feed-Verlinkung vornehmen
- Aus dieser Liste die angezeigte mp3-angezeigte Datei aussuchen
In einem Versuch vom 8. Februar gelingt das auch, und dabei ist folgendes zu hören:

Avec Carlo Purassanta, président de Microsoft France, et Mathieu Plane, économiste à l’OFCE (podcast@radiofrance.com, 8. Februar) http://rf.proxycast.org/0c611c3d-8248-4e60-a097-71eb31bfd0b4/11548-08.02.2020-ITEMA_22276978-0.mp3

Avec Carlo Purassanta, président de Microsoft France, et Mathieu Plane, économiste à l’OFCE

Ausserdem konnte jetzt auch das RFI-Grille de Programme aufgerufen und eingesehen werden, aber immer nur für de aktuellen und dem diesem vorangehenden Tag.