Cinema Expo (II)

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 16. Juli 2006 um 11 Uhr 29 Minuten

 

Während wir den erste Tag - etwas knapp - als den Tag der "talking heads" - apostrophiert haben, so könnte man diesen zweiten Tag als den Tag der "talking tables" zusammenfassen. Dabei sind nicht nur die in grosser Runde aufgestellten runden Tische gemeint, an denen sich die Aussteller und Besucher auf Einladung der grossen dieser Branche immer wieder zum Lunch und zum Dinner zusammenfanden, mit "tables" sind auch zugleich die Tabellen, Schablonen und Slides gemeint, in denen oft in hoher Detaildichte Auskunft gegeben wurde über die Befindlichkeiten des Marktes.

08.00-09.00

"Sony 4K Demonstration - Redefining the Cinema Experience"

Presenter:

- Kevin Wakeford, Head of Digital Cinema, Sony Professional Systems, Europe

09.00-11.15

Industry Address

- Dan Glickman, Chairman and CEO, MPAA

(to be followed by):

SCREENING
UIP/Universal Pictures’
"The Fast and the Furious: Tokyo Drift"

11.15-12.30

THE COCA-COLA CINEMA BUSINESS DEVELOPMENT SEMINAR

"More Than Just a Movie"

- Barry Jones, Director, Int’l Cinema Channel, The Coca-Cola Company
"Self Service or Counter Service: Which format generates the most profit?"

- Crispin Lilly, Director of Retail, Cineworld Cinemas

Diese Veranstaltung war eine Überraschung wert und zwar im positiven Sinne. Jones und Lilly vermochten es mit ihren sehr detaillierten Analysen den Kinobetreibern Mut zu machen, weiterzumachen, da sie der Meinung sind, dass es nach wie vor spezifische Vorteile dieser Veranstaltungsform sehen.

Und sie hören aber in den Umfragen auch tatsächlich ihrem Publikum - und in diesem Falle, ihren Konsumenten - zu wenn es um die Frage geht, welche Gründe für einen Kinobesuch sprechen und welche dagegen.

Dabei sellen Sie sich auch ausdrücklich der immer häufiger geäusserten Befürchtungen, die DVD und das "Home Cinema" sei der Tod des Kinos.

Auf der Hintergrund der Fage, ob man die "Drinks’n Snacks" in Zukunft nur noch an Selbstbedienungsautomaten verkauft werden sollten - was am Schluss der Untersuchung recht deutlich in Abrede gestellt wurde - wurde eine sehr umfangreiche Felduntersuchung über das Nutzerverhalten von ganz unterschiedlichen Publikumsgruppen durchgeführt.

Dass dabei wirklich "kriegsentscheidende" Erkenntnisse nicht vorgetragen wurden, versteht sich von selbst. Auch auf die Frage, ob sich bestimmte Programminhalte und -formate mit bestimmten Formen des Caterings besser vermischen lassen als andere wurde nicht öffentlich diskutiert. Dennoch konnte die Company an diesem Vormittag den überzeugenden Eindruck hinterlassen, dass Sie wirklich als Partner der Kinobetreiber diesen Rede und Antwort zu stehen bereits ist.

12.30-14.00

Opening Day Luncheon & Cinema Expo 15th Anniversary Ceremony

Sponsored by: Nielsen EDI, Dolby Labs, Christie

Hier soll weniger auf die nachgenannten Laureaten der Preisverleihung eingegangen werden, als auf die in diesem Zusammenhang von Nielsen EDI" genannten Daten, hier insbesondere den deutschen Markt betreffend, der sich mit einem Zuwachs von nicht ganz 10% gegenüber dem miserablen Ergebnis des ersten Halbjahres 2005 weit über den Erwartungen verbessert hat.

Und das, obwohl die Zeit der FIFA-Fussballweltmeisterschaft viele dicke Löcher in die Kassen jener Kinos gerissen hatte, die sich nicht auf dieses Event mit einem entsprechenden "ODS-Angebot" [1] vorbereitet hatten. [2].

Dabei zeigt der weitere Verlauf der Programmplanung dieses Tages, dass in den späten Nachmittags- und Abendstunden selbst in diesem Programm-Umfeld ausreichend Gelegenheiten zur Betrachtung der Spiele auf einer grossen Leinwand eingeplant worden waren. Und dass diese auch genutzt wurden, selbst wenn das US-Soccer-Team an diesem Tag nicht mehr in Erscheinung getreten ist.

Presentation of “Nielsen EDI International Gold Reel Awards” 2006 Ceremony in recognition of those films that have earned more than $100 million at the International Boxoffice

Award Presentations to:

Buena Vista International
Sony Pictures International
Twentieth Century Fox International
United International Pictures
Warner Bros. Pictures International

Presentation of the 15th Anniversary Commemorative Medallions to Past Cinema Expo International Honorees

16:00

Twentieth Century Fox Invites You To Join Them for an Evening of Film and Fun...With Some Very Special Guests

16.00-17.00

Product Presentation

17.00-18.45

Cocktail Reception
(live "World Cup" broadcast)

19.00-21.00

SCREENING
Twentieth Century Fox International’s
"A Good Year"

21.00-22.45

Post Screening Dinner
(live "World Cup" broadcast)

23.00

SCREENING
Twentieth Century Fox International’s
"Borat"

(A Digital Cinema Presentation using DLP Cinema Projection Technology Manufactured by Christie)

Anmerkungen

[1Siehe Bericht von ersten CineExpo-Tag

[2Nachtrag aus einem Bericht des "Hollywood Reporters" vom 11. Juli, in dem Charles Masters unter der Überschrift
European b.o. regains lost ground die Situation in Deutschland wie folgt erläutert:

After a miserable 2005, Germany began to bounce back this year, with boxoffice receipts climbing almost 9% to €373.6 million ($486 million). Although below the high of two years ago, the half-year figures were stronger than many had predicted.

Children’s and family films were the main drivers, with "Ice Age 2" leading the way on 8.5 million tickets sold. German films were particularly strong, accounting for 17.3% of total sales. "The Wild Soccer Bunch 3," the latest in a successful kids sports franchise, was the top German-language performer, selling 2.1 million tickets.

But the month of June was a washout, with Germans tuning out movies to watch the 2006 soccer World Cup. Sunny weather and a strong performance from the host nation combined to deliver a 12.8% drop in boxoffice receipts for June to €30 million ($39 million). The weekend of June 22-25 was the worst since 1994, with national box office of just €2.4 million ($3 million).

"It was clear that as the World Cup rolled toward us, the double-digit growth we saw at the beginning of the year would dampen a bit," said Paul Steinschulte, general manager of UIP in Germany. "But I’m convinced in the coming weeks and months we will regain momentum and approach the (record) results of 2004."


 An dieser Stelle wird der Text von 6277 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
9e4a6ce5a9a48e7bf4421849b3a6a5