"photo-graphiere" wer’s kann

VON Dr. Wolf SiegertZUM Samstag Letzte Bearbeitung: 17. Juli 2006 um 13 Uhr 03 Minuten

 

Gleich für 4 (vier!) Fotowettbewerbe ist heute der letzte Einsendetag:

Der W. Eugene Smith Preis, der an den legendären Photographen erinnert, ist jetzt zum 27. Mal ausgeschrieben worden. Er wird an den Photographen vergeben, der im Sinne von W. Eugene Smith (1918 - 1978) als Vertreter eines an künstlerischen Idealen geschulten Photojournalismus arbeitet. Der Preis ist mit 30.000 US-Dollar dotiert.
- Einsendeschluss: 15. Juli. Nähere Einzelheiten bei: W. Eugene Memorial Fund Inc., c/o International Center of Photography, 1133 Avenue of The Americas, New York, NY 10036 (USA).

Der „Deutsche Preis für Wissenschaftsphotographie“, dotiert mit mehr als 25.000 Euro, ist von der Zeitschrift Bild der Wissenschaft zusammen mit dem Pressebüro Brendel, der BASF, der Fraunhofer-Gesellschaft, der Stadt Bremen und Würth-Solar neu ausgeschrieben worden. Einzusenden sind Bilder, die zwischen Januar 2005 und Juli 2006 photographiert wurden und Menschen und Objekte in Wissenschaft und Forschung zeigen.
- Einsendeschluss: 15. Juli. Näheres unter www.deutsche-wissenschaftsfotografie.de

Der Epson Art Photo Award 2006 richtet sich wiederum an Photoklassen von Akademien und Hochschulen. Prämiert werden die beste Photoklasse, der beste Einzelkünstler sowie 25 weitere Arbeiten aus allen Gruppeneinsendungen. Vergeben werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 37.500 Euro.
- Einsendeschluss: 15. Juli. Näheres unter www.art-photo-award.com

Der Canon ProFashional Photo Award wendet sich an Profi-Photographen, Photostudenten und Auszubildende. Einzureichen sind die besten Modebilder: Glanz und Glamour, Schockeffekte und Shootingstars. Pro Autor können bis zu 10 Fashion-Photos eingeschickt werden.
- Einsendeschluss: 15. Juli. Näheres unter canon-profashional@canon.de

Wem diese Termine zu knapp sind [sic!] dem stehen nachfolgende weitere Optionen offen:

Das beste Wirtschaftsphoto“ sucht die Zeitschrift Handelsblatt nun schon zum dritten Mal. Es können bis zu drei Arbeiten oder eine thematische Bildserie, bestehend aus maximal sechs Motiven, als Aufsichtsvorlagen eingereicht werden. Die Aufnahmen müssen in 2006 entstanden sein. Der erste Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.
- Einsendeschluss: 21. Juli. Bewerbungsformulare unter www.vhb.de/download/wirtschaftsfoto2006
Unter der Überschrift „Angst oder Unkenntnis - Photographen und das Thema Wirtschaft“ greifen das Handelsblatt und die Koelnmesse anlässlich der photokina das Thema zudem in einer Podiumsdiskussion auf. Diese findet am 27. September um 16 Uhr statt.

Der Photowettbewerb „Gute Aussichten - junge deutsche Photographie“ ist ein Forum für photographische Abschlussarbeiten. Doch können sich Photoabsolventen nicht direkt bewerben, sondern nur über die jeweiligen Professoren. Die Jury ist diesmal mit dem Photographen Jürgen Teller sowie Dr. Ludger Derenthal (Museum für Fotografie, Berlin), Mario Lombardo (SPEX) und Josefine Raab, der Organisatorin des Wettbewerbs, besetzt.
- Einsendeschluss: 21. Juli. Näheres unter www.guteaussichten.org

„Parkinson sehen“ ist das Thema eines Photowettbewerbs, der aus Anlass des 25jährigen Jubiläums von der Deutschen Parkinson Vereinigung (dPV) ausgeschrieben ist.
- Einsendeschluss: 31. Juli. Näheres unter Tel. 02131/41016/7.

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung vergibt 2006 wieder zwei „Stipendien für zeitgenössische deutsche Photographie“. Diese sind mit je 10.000 Euro dotiert. Die Fotografische Sammlung im Museum Folkwang betreut dieses Förderprogramm. Bewerben können sich deutsche Photographinnen und Photographen, die ein Projekt unabhängig über einen längeren Zeitraum erarbeiten wollen. Einzureichen sind bis zu 20 Beispiele aus vorangegangenen Arbeiten und ein Exposé über das projektierte Vorhaben.
- Einsendeschluss: 8. August 2006. Bewerbungsunterlagen bei photography@museum-folkwang.essen.de

Der Wettbewerb „Bilder der Forschung 2006“, der gemeinsam von der Zeitschrift Focus und dem Verband Forschender Arzneimittelhersteller (VFA) auch in diesem Jahr wieder ausgeschrieben ist, sucht photographische Einblicke in die Welt der Wissenschaft und Forschung. In den verschiedenen Wettbewerbskategorien winkt den Gewinnern ein Preisgeld von jeweils 10.000 Euro.
- Einsendeschluss: 1. September. Näheres unter www.bilder-der-forschung.de

Mensch und Natur“ - unter diesem Titel schreibt die Licher Privatbrauerei auch in diesem Jahr wieder ihren Photowettbewerb aus. Der Hauptpreis ist mit 5000 Euro dotiert, der 2. Preis besteht aus einer Leica Kamera-Ausrüstung. Eingereicht werden können maximal drei Bilder.
- Einsendeschluss: 15. September. Näheres unter www.licher.de

Der „Al-Thani-Award for Photography“ ist von Scheich Saoud Al-Thani und der Quatar Photographic Society mit einer themenfreien Kategorie und zum Thema „Bewegung“ ausgeschrieben worden. Alle Hauptpreisträger werden nach Daha, der Hauptstadt von Quatar, zur Ausstellung und zur Preisverleihung eingeladen. Zu gewinnen sind zudem Preise im Wert von 40.000 US-Dollar sowie eine Leica M6.
- Einsendeschluss: 13. November 2006. Teilnahmeunterlagen unter www.supercircuit.at

Mittelpunkt Mensch? Leitbilder, Modelle und Ideen für die Vereinbarkeit von Arbeit und Leben“ - unter diesem Thema startet die in Hamburg ansässige Körber-Stiftung jetzt die 7. Ausschreibung des Deutschen Studienpreises und damit den dritten Teil der Reihe „Hauptsache Arbeit“. Der Wettbewerb richtet sich an alle bis einschließlich 30 Jahre, die studieren, lehren oder forschen. Den Teilnehmern winken Preise im Gesamtwert von bis zu 100.000 Euro.
- Einsendeschluss: 1. Oktober. Näheres unter www.studienpreis.de

Die Daten und Formulierungen wurden dem Juli-Newsletter der Deutschen Gesellschaft für Photographie entnommen. Dafür vielen Dank.

WS.


 An dieser Stelle wird der Text von 5878 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
28928df3bd7750c689406c4bd660af