Digital Cinema Summit @ NAB

VON Dr. Wolf SiegertZUM Samstag Letzte Bearbeitung: 5. August 2007 um 15 Uhr 53 Minuten

 

Planungsstand 1. Januar 2007:

Die diesjährige Preview auf die NAB-Show wollen wir mit einem Blick aus der Bird’s-Eye-View-Perspektive beginnen.

Mit einem Foto, das uns Mark Forman freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Er wird auch selber als Fotograf auf dieser Veranstaltung zugegen und sicherlich auch auf Wunsch "zu Diensten" sein.

Der Trigger-Text auf der hier als Link eingestellten HOMEPAGE wird mit der Frage eingeleitet:

Where do you want to go in 2007 and beyond?

Whether you’re making the transition to HD; looking to invest in new technologies like IPTV and mobile video; seeking new tools to create content and build revenue streams; or just trying to stay ahead of the competition, NAB2007 is your essential destination.

und präsentiert sich im neuen "Outlook" mit einer "comprehensive contact list" [1].

Auf der NAB INTERNATIONAL Site werden auch die Europäer mit der Frage angsprochen:

Will T-DMB or DVB-H become the dominant standard for mobile television? Can affordable multistandard receivers come to market? Or, will the big market players go digital with whatever platform wins out? In radio, is there enough room for DRM, HD Radio and WorldSpace to coexist? Will Europe put broadcast regulation on the European level instead of the national level?

Und insbesondere die Italiener:

Talking strategy for holding-and growing-digital terrestrial TV’s 4 million Italian viewers while the switch from analog to digital is postponed until 2012. Securing dual-cast technology to satisfy a country staying analog, even while Mediaset develops a new full digital network. Experimenting with “the digital” while broadcasting prepares for a smooth switch.

Der Versuch, sich am Abend des 1. Januar 2007 die angebotene "International Brochure" in englischer Sprache herunterzuladen bzw. als PDF-File zu öffnen misslang völlig, da der Link - in der Hoffnung dass er jetzt wieder funktioniert - nicht aktiv war. [2] In deutscher Sprache wurde dieses Broschüre zum Zeitpunkt der Inaugenscheinnahme der Seite am 1. Januar 2007 überhaupt nicht angeboten. Offensichtlich geht man in Washington DC - wohl nicht zu unrecht - davon aus, dass hier in Deutschland eh’ Alle des Englischen - respektive sogar des Amerikanischen - mächtig sind.

Von besonderem Interesse ist im Vorfeld der Eröffnung der NAB am Montag den 16. April der DIGITAL CINEMA SUMMIT - ein "must" vor allem für jene, die nicht an der ShoWest [3] haben teilnehmen können.

Planungsstand 1. Februar 2007:

Hiermit beziehen wir uns auf die inzwischen bearbeiteten und erweiterten Auskünfte, so wie sie bislang auf der NAB DIGIAL CINEMA SUMMIT Webseite veröffentlicht worden sind.

Daraus ist zu entnehmen, dass die einzigen nicht US-amerikanischen Beiträge in der letzten Session am Sonnabend zur Vorstellung kommen werden. [4]

8:30AM - 8:45AM Session Opening and Introductions
8:45AM - 10:15AM Breakfast Toast in 3D: Raise your Glasses!
10:15AM - 11:00AM Digital Cinema Standards: A Status report on DC-28
11:00AM - 12:30PM Workflow Challenges in the Digital Theatre
1:30PM - 2:00PM Digital Cinema - A Studio Perspective
2:00PM - 3:45PM Digital Intermediates: Process and Progress
3:45PM - 5:30PM WorldScreen: A European Perspective on D-Cinema

Ab 7:00PM gibt es dann eine NAB Content Creator’s Party in der ESPN Zone.

Und wer sich für den NAB International Broadcasting Excellence Award [5] bewerben will, hat dazu bis zum 16. Februar 2007 Gelegenheit. [6]


Und hier noch die Vorschau auf Sonntag, den 15. April, ebenfalls Planungsstand Anfang Februar 2007:

8:45AM - 9:00AM Introductions
9:00AM - 10:10AM From the Digital Theater to the Digital Home - Case Study
9:00AM - 10:15AM State of the Industry Address [7]
10:10AM - 10:50AM In-theater Piracy - Foiling the New Cat Burglars
11:05AM - 11:45AM Pragmatic Solutions to Delivery Issues - Recommendations from ISDCF
11:45AM - 12:25PM The Digital Cinema Rollout - Scrutinizing the Picture
12:25PM - 12:45PM Up to Date with DCI
1:45PM - 2:55PM 3D Movie Making - New Dimensions in Film Production
2:55PM - 3:35PM Shoring Up the Digital Pipeline - The ASC Blueprint
3:50PM - 5:00PM From Capture to Master - Case Study

Planungsstand 10. April 2007:

Der zuvor an dieser Stelle angebrachte Hinweis, sich an die Adresse contact@iris-media.com zu wenden, um über den weiteren Fortgang des Abends unterrichtet zu werden, kann seit diesem Tag durch die folgende Presse-Meldung ersetzt werden:

"D-Cinema and Beyond" - German inventors present the digital cinema of the future at NAB2007 in Las Vegas

On 15.04.2007 the nation-branding initiative "Germany - Land of Ideas" [8] will present the cinema of the future to a specialist audience at NAB2007 in Las Vegas, the world’s biggest trade fair for electronic and media technology.
Germany’s Fraunhofer Institute will be introducing its 5k-D-Cinema multi-projection technology. Partners in the project include the Fraunhofer Institutes in Berlin and Erlangen, as well as camera manufacturers ARRI, information and communications technology provider T-Systems, and the software and hardware manufacturer DVS. At the reception in the Las Vegas Convention Center, guests and journalists will have an opportunity to talk about the technology with experts, and then to experience the new projection system at the IMAX in The Palms Hotel.

Further information at:

http://medienservice.land-der-ideen.de/de/ms,63104,0.html

http://www.nab.org/nabshow/Conferences/sessiondetail.asp?id=1206195

Planungsstand 14. April 2007:

Einen Tag vor der Premiere kommt es zur technischen Generalprobe in Saal 1 der Brenden-(Film)-Theaters.

Um sicher zu gehen, wie vor allem die 5-K-Projektion beim Publikum am Folgetag ankommen würde, werden incognito mehrere VIPs eingeladen, sich die Projektion am Vortag schon einmal anzusehen. Die Reaktionen sind fast noch überwältigender als die Projektion selber.

Ein Filmemacher und Produzent spricht von dem beeindruckendsten Erlebnis seiner beruflichen Laufbahn und der Berater der National Association of Theater Owners, NATO, behauptet, das sogenannten STEM-Referenz-Test-Material für die Kinoprojektion noch nie in so guter Qualität gesehen zu haben.

Damit steht 24 Stunden vor dem Start der Premiere fest, dass - aus technischer Sicht gesehen - diese Show ein Erfolg werden und die seit September letzten Jahres gesetzte Aufgabenstellung mit einem guten Ergebnis abgeschlossen werden wird.

Hierzu ein Link zur offiziellen Presse-Erklärung des NAB-Partners "Land der Ideen".

Nachtrag vom 15. Mai 2007

In der Ausgabe des Digital Cinema Reports vom 15. Mai wird darauf hingewiesen, dass es zu einem der "highlights" des Digital Cinema Summit auf der National Association of Broadcasters gehört habe, dass in den Richtlinien der Digital Cinema Initiative nun auch für den Bereich der 3-D-Produktion und -Distribution eigene Spezifikationen erarbeitet und veröffentlich werden und fährt dann mit dem Satz fort:
DCI also announced that the technology Cinecert has replaced
the Fraunhofer Institute as the organization that will certify whether a given product can be deemed “DCI compliant.”

Anmerkungen

[1Der öffentliche Zugang zu dieser wirklich hilfreichen Liste ist mit Beginn der neuen Jahres 2007 deaktiviert worden

[2Auch der Zugang zur französischen Seite gelang erst nach einer Reihe von technischen Problemen, der zur portugiesischen Seite überhaupt nicht. Wer dagegen spanisch spricht oder versteht, hatte Glück. Dieses PDF-File war sofort zu öffnen und zu lesen.

[4Sämtliche, für den Sonntag bei der NAB eingereichen Vorschläge haben dagegen keine Berücksichtigung gefunden.

[5Achtung, der Link:
http://www.nab.org/InternationalAward führte am 10. Januar 2007 zeitweise nicht mehr direkt an sein Ziel, sondern auf die Startseite der Hompage.

[6Warum allerdings, so die Frage, kann man sich nur selber bewerben und keinen Vorschlag machen und warum muss die - sich selbst vorschlagende - Person NAB-Mitglied sein (oder bis dahin noch werden ;-)?

[7Die für diesen Zeitpunkt vorgesehene Grundsatzerklärung des neuen NAB-Chefs David K. Rehr wurde gestrichen und durch einen anderen Programmpunkt ersetzt

[8Germany - Land of Ideas" is a cross-party initiative promoting Germany, in terms of image and as a location, by the federal government in cooperation with German industry, represented by the Federation of German Industry (BDI).


 An dieser Stelle wird der Text von 8567 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
5c46df4128a0bb0452c6d40929ff7e