Car-Freitags Call-Center Customer-Care

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 9. April 2007 um 13 Uhr 20 Minuten

 

Unmittelbar vor der Abreise in die USA wird der Feitertag im Buero genutzt um die letzten Vorbereitungen zu treffen.

In diesem Zusammenhang werden nach einander die folgenden Hotlines angerufen - alle mit "negativem Erfolg"

- HomeBankingHotline der Dresdner Bank
soll laut Ansage an diesem Feitag den ganzen Tag, und da es sich um einen Feiertag handelt, ab 12 Uhr zur Verfügung stehen. Es wird aber keine Verbindung hergestellt.

- GeschäftkundenService der Postbank
Heute steht Ihnen kein Berater zur Verfügung - so die "Computerstimme".

- T-Mobile Hotline
Auch hier eine Computerstimme. Hat man genug Geduld, kann man irgendwann sich auch zu einem "Kundenberater" weiterschalten lassen.
"Ah, Sie haben eine besondere Karte?! Dann leiten wir Ihren Anruf weiter...": ins Nirwana. Irgendwann wird dann die Warteschleife abgebrochen.

Die grösste Katastrophe aber ist die:
- AVIS-Customer-Service Hotline
am Flughafen von Los Angeles. Die von der Computerstimmer vermittelten Durchwahlmöglichkeiten enden entweder im Nirwana, auf einem Anrufbeantworter der mitteilt man habe die falsche Nummer gewählt, oder mit einem ohrenbetäubenden Pfeifen.
Es wurden insgesamt vier vergebliche Versuche aus Deutschland unternommen, eine Verbindung herzustellen: der "negative Erfolg" war absolut.


Nachtrag vom Sonntag, den 8. April 2007:

In Norden von Los Angeles hat der Gastgeber dem Besucher seinen Netzzugang freischalten wollen, konnte sich nicht mehr an sein Passwort erinnern. Also musste das ganze System deinstalliert und neu installiert werden. Und dafür gab es eine Hotline von DELL. Und diese war rund um die Uhr erreichbar - und konnte nach fast einer Stunde "trial and error" endlich auch das ganze Vorhaben - zunächst einmal - erfolgreich abschliessen.