Meilensteine der Informations-gesellschaft

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 28. Februar 2009 um 17 Uhr 40 Minuten

 

Aus ganz besonderem Anlass treffen sich die die Freunde der Alcatel-Lucent Stiftung zur Teilnahme an der Veranstaltung:

Meilensteine der Informationsgesellschaft

im Magnus-Haus bei der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e.V.
Am Kupfergraben 7 in 10117 Berlin.

Hier das Programm (Stand 24. Februar 2009):

14:00 Uhr
Registrierung

15:00 Uhr
- Klaus Rebensburg, SVBK Berlin/TU Berlin
„Anstiften“

Klaus - "ich bin nur ein 20-Minuten-Redner" - gibt einen Überblick über die Geschichte und Wirkungsgeschichte der Stiftung und das "Leben und Werk" ihres Direktors.

Er spricht über die zweite Stufe der Ironie und ihrer tieferer Bedeutung. Und über die nicht einklagbaren schriftlichen Äusserungen zu den Eigenschaften anderer missliebiger Personen: "Kognitive Hilflosigkeit", zum Beispiel.

15:20 Uhr
- Nikolas Apostolopoulus, SVBK Berlin/FU Berlin
„Stiften lernen“

15:30 Uhr
- Jürgen Sieck, SVBK Berlin/FHTW Berlin
„Stiftungskultur“

15:45 Uhr
- Wolfgang Coy, SVBK Berlin/HU Berlin
„Stiften gehen“

17:00 Uhr
- Verena Metze-Mangold,
Deutsche UNESCO Kommision
& Hessischer Rundfunk
„Kultur – Digital?“

17:20 Uhr
- Heinz Friedmann, Alcatel-Lucent AG
„Rückblick erlaubt - Gedankenexperiment aus
dem 24. Jahrhundert“

17:40 Uhr
- Petra Bonnet,
Alcatel-Lucent Stiftung Stuttgart
„Meilensteine und Schlaglichter“

18:30 Uhr
Abendessen im Pergamonmuseum

20:30 Uhr
- Klaus Robert Müller, TU Berlin
„Gedanken zeigen Wirkung“