Spam ... warnt vor Spam

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 19. Dezember 2012 um 14 Uhr 42 Minuten

 

"Es" nervt nur noch.

Dabei wissen wir alle - seit wie lange schon - dass "das Internet" längst seine Unschuld verloren hat. Dass die Vorteile, die wir auch heute noch mit der Nutzung dieses neuen Mediums verbinden, oft teuer erkauft sind. Dass die Gratis-Nutzung von Diensten und Leistungen im Netz eine der gefährlichsten Irrtümer ist, mit denen sich noch eine ganze Generation nach uns beschäftigen wird. Dass...

Als pars pro toto eine Mail wie diese, wonach das Facebook-Account des Nutzers wegen Spam blockiert worden sei und durch das Anklicken des beigefügten Links wieder freigeschaltet werden könne:

Klar, die Kenner des Systems werden zurückfragen, wieso solch eine Meldung überhaupt noch einen solchen Eintrag wert sei. Das sei doch der Alltag und sei langem bekannt. Genau: Das ist ist der Alltag und das ist uns seit langem bekannt.

Und deshalb wird es alsbald nicht nur ein Internet der zwei Geschwindigkeiten geben, sondern auch kostenpflichtige Mail-Dienste der zweiten Generation, die zusichern, dass "sowas" dann nicht mehr vorkommen wird [1].

Anmerkungen

[1Besten-/Schlimmstenfalls mit solchen Investoren im Hintergrund, die sich mit dem Spam-Geschäft die Taschen haben füllen können...