DIS 2014

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 29. März 2014 um 16 Uhr 30 Minuten

 

Dieses ist die achte Veranstaltung eines zunächst 2007 erstmals auf der CeBIT aufgesetzten Konzeptes, das sich aber schon bald auf eigenen Füssen fortbewegen konnte.

Hier ein Rückblick auf die beiden Tage der Veranstaltung des Jahres 2013:

Digital Innovators’ Summit (I)

Digital Innovators’ Summit (II)


Aus dem gesamten Programm des ersten Tages hier einige wenige Hinweise auf Vorträge, die am Nachmittag das ganz besondere Interesse angezogen haben. [1]

Christian Stavik, News Editor, Mediehuset Fædrelandsvennen (Norway)

All Access Success

A pioneer in paid content for Norwegian newspapers online, Fædrelandsvennen has seen positive results with an all access subscription approach. Not only has it increased subscribers and website traffic, it also reaches a younger audience than before. Christian Stavik explains how they have done it and what the key success factors are.

Christian gelingt es, in einer ebenso trockenen wie klaren Sprache herauszustellen, welche Herausforderungen die Digitalisierung für ein traditionelle Medienhaus bedeutet. Und mit welchen vorhersehbaren und vor allem unvorhersehbaren Schwierigkeiten zu rechnen sein wird. [2]

Dieser Vortrag sei allen anempfohlen, die sich von einer solchen Bühnen-Veranstaltung mehr erhofft haben als jene auf Hochglanz polierten Slides und Shows einer weiteren Success-Story. Denn diese Präsentation präsentiert sich als eine Musterstunde für ein Medienhaus, das zu kämpfen beginnt, bevor der Markt seinen Absturz besiegelt hat.


Weiter an diesem Nachmittag zu empfehlen:

Mark Mikin, Mobile Editions Editor, Esquire (USA)

Content 360

Print, Web, tablet, TV, phone — wherever the Esquire man goes, Esquire is there and ready to greet him. Learn from the magazine’s mobile-editions editor Mark Mikin how, using DPS, the tablet and phone provide core pieces of Esquire’s 360 degree strategy, and how creating exclusive, world-class interactive stories, photographs, video, and audio experiences on multiple devices is key to increasing engagement for a brand that strives to entertain and illuminate in all its forms.

Mark zeigt, welche neuen Welten und Möglichkeiten zur Verfügung stehen, wenn ein 80 Jahre altes Journal sich den neuen Medien öffnet - vom iPad bis hin zum Fernsehen.

Es macht Spass, zuzuhören und zuzusehen, was alles an neuen Möglichkeiten umgesetzt werden kann - nicht nur als Konversion, sondern als echt Neukomposition, die dem neuen mobilen Medium adäquat ist.

Es bleibt zu hoffen, dass all diese neuen Möglichkeiten inzwischen auch die finanzielle Existenz und Zukunft des Magazins gesichert haben.


Gerd Mittmann, VP International, Shutterstock (USA)

Building a Crowdsourced eCommerce Business

Ten years ago, Shutterstock launched an online creative marketplace for crowdsourced images, and has grown subsequently into a company with nearly 1 million customers in 150 countries. Fundamental to this growth has been continued technological innovation allied with insightful data mining. This session will highlight the keys to succeeding in crowdsourced business.

Sein Motto: "Allways be honest and always bei loyal to your crowd. "

Jeder der 55 Tsd. Einreicher will als Einzelperson behandelt werden. Und Gerd berichtet davon, dass der Dialog mit den Vertretern des Hauses immer wichtiger werde, mit Leuten, die einen besuchen und für den persönlichen Kontakt einstehen.

Das Wichtigste aber sei es nach wie vor, das Suchen zu erleichtern.

Zum Beispiel die Bildsuche über das Wort "OCEAN" könne heute mit einem Farbbalken spezifiziert werden.

Zum Beispiel die Suche über einen Begriff wie "PEOPLE" ermögliche heute schon dahingehend die Suche einzugrenzen, ob man eine Familie will, oder eine Einzelperson, Hispanics oder Leute mit dunkler Hautfarbe.

Und die Ergebnisse dieser Suchfunktionen führten zu immer spezifischeren Profilen, die Auskunft geben über aktuelle Trends und Themen.

Eine von diesen lautet: Die Fotografie gehe immer mehr weg von der Studio-Welt in die Richtung von sogenannten "authentischen Aufnahmen".


Media Hack Day - hackathon review

Media Hack Day was the first 24 hour hackathon organized by the Digital Innovators’ Summit and Axel Springer. Over 90 participants competed using APIs to create new products. An overview of the hackathon will be presented. More information on Media Hack Day can be found here.

Das Ziel dieser Veranstaltung war herauszufinden, wie sich Newsfeeds in Zukunft im Umfeld mobiler Medien entwickeln, gestalten und wahrnehmen lassen.

Die Gewinner-Anwendung ermöglicht es, eine neuartige Text-To-Speach-Anwendung zu entwickeln.


Andy Mitchell, Director, Partnerships, Facebook (USA) [3]

Making the Most of Facebook

How can media companies best make use of this social network with its more than one billion monthly users? Andy Mitchell talks about the latest developments at Facebook that benefit media companies as well as effective ways publishers can work with Facebook.

Andy: "Now you have to go and pick the right storries from the right people."

Mehr und mehr Leute nutzen Facebook - nun auch als Primärquelle für Nachrichten, um sich über Neuigkeiten zu unterrichten. Und dieses mehr und mehr über die mobile Medien. Zum Beispiel: Allein über eine Millionen Nutzer suchen sich die BILD-Nachrichten pro Tag über Facebook heraus.

Wetten, dass dieses mehr ist als nur ein neues Gimmick? Sondern eine echte Herausforderung. Für die Company ebenso wie für ihre Nutzer. Wer es sich leisten kann 2 Milliarden Dollar für den Kauf eines gelungenen Konzeptes zur weiteren Entwicklung virtueller Welten auszugeben, der wird es sich auch leisten können - und müssen - die Berichterstattung über das, was (vorgeblich) wirklich geschehen ist, mit in sein Konzept eingemeinden zu wollen.

Auch ohne viel spekulieren zu wollen steht fest, dass das, was an dieser Stelle hier von prominenter Seite gesagt wurde, erst der Anfang einer neuen Strategie der "Wirklichkeitsermächtigung" ist.


Die Zusammenfassung des Moderator am Ende dieses ersten Tages: Nach 7 Jahren Veranstaltung werde nicht mehr gefragt, ob man "es" tun soll und wie man "es" tun solle. Heute sei die Frage nur noch, wie man sich in der digitalen Welt besser behaupten und auch in diesem neuen Konkurrenzkampf werde bestehen können.

Anmerkungen

[1Ein Besuch des Vormittags war in diesem Jahr ebenso wenig möglich wie grosser Teile des zweiten Tages. Und ein Live-Stream wurde nicht angeboten.

[2Da es kein Streaming-Angebot gibt, werden wir versuchen, dass dieser Vortrag zumindest als Voice-File zur Verfügung gestellt werden wird. Eine Zusage zur Veröffentlichung wurde persönlich beim Urheber eingeholt.

[3Da für Andy Mitchell kein Link auf seinen Lebenslauf vorliegt, hat er nach persönlicher Rücksprache diesen als PDF zur Publikation zur Verfügung gestellt:

Bio Andy Mitchell

 An dieser Stelle wird der Text von 6887 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
c0d4c9c105584c4ca035bfdaa0e9929c