Blitzumfrage & more of the same

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 15. Februar 2014 um 10 Uhr 59 Minuten

 


Kann man auf diese Frage, die heute, am Donnerstag den 6. Februar 2014 um 14:09 Uhr allen (potenziellen) Zeit-LeserInnen per Mail auf den Rechner geschickt wurde...

... überhaupt (noch) mit >> JA antworten?

Und, wenn "JA", inwieweit ist dafür Sorge getragen, dass eine solche Antwort wirklich anonym bleibt?

Schliesslich ist in dem Anschreiben zu lesen:

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

wie ist Ihre Meinung? Nehmen Sie Stellung zum Thema Steuerhinterziehung,
und beantworten Sie dazu 4 Fragen.

Als Dankeschön erhalten Sie 3 Wochen lang DIE ZEIT gratis frei Haus und sichern sich zusätzlich ein exklusives Dankeschön-Paket!

Also muss doch die- oder derjenige, die oder der diese Mail beantwortet, in irgendeiner Form erkenntlich (gemacht worden) sein - oder?

Dass mit dieser Mail aber erst nur der Aufmacher für einen kompletten Themenabend bei den Öffentlich-Rechtlichen eingetroffen war, wer hätte das für möglich gehalten - bis dass es dann unübersehbar/unüberhörbar beide Kanäle verstopfte?

Am Abend dieses Tages wird das Thema sowohl im ERSTEN als auch im ZWEITEN rauf und runter diskutiert: bei Illner und dann zeitweise sogar zeigleich bei Beckmann anschliessend bei Lanz und dann nochmals, als Wiederholung, bei Illner

Sollte es Studis geben, die noch eines Themas für eine komparatistische Medienanlyse bedurft hätten, hiermit liegt es - zumindest noch für einige weitere Tage - materialreich in den Mediatheken der beiden Sender vor.