Das Letzte!

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 30. Dezember 2014 um 15 Uhr 54 Minuten

 

An diesem Tag war es schwer genug gewesen. Der Anruf, der bestätigte, dass die Vorahnung von dem Tod eines geliebten Menschen Wirklichkeit geworden war.

In der sich anschliessenden schlaflosen Nacht dann wiederholt das ZDF eine Sendung aus dem Jahr 2012, genauer gesagt, vom 26. September 2012, in der Markus Lanz den damals 78jährigen Udo Jürgens zu Gast hatte.

Am Ende dieser 75 Minuten spricht dieser - alles andere als "alte" - Mann davon, dass er mental endlich dort angekommen sei, was ihm das Alter - das er sich selber lange nicht hat glauben mögen - als Ziel vorgegeben habe: einem hohen Grad von geistiger und mentaler Souveränität.

Seine Stimme, so sagt er am Schluss dieser Sendung [1], sei besser als je zuvor. Und seine Stimmung sei die eines Menschen, der Mut machen wolle, die Herausforderungen des Lebens, auch die unbequemen, auch die, die zur Unbequemlichkeit führten, anzunehmen.

Es ist gut so, dass das ZDF auch diese Sendung in dieser Nacht zum Dienstag zumindest auf dem TV-Kanal wiederholte. Zumal sie sogar mit dem traurigen Abgang eines nicht mehr wetterfesten Wetten-dass-Moderators zu versöhnen geeignet ist.

Dann aber, nach dem Ende des Abspanns, geschieht das Unfassbare: In einem Trailer wird für Die Helene Fischer Show geworben. Sie tritt darin selber auf und sagt als einen der "vielen Stars" ... "zum letzten Mal Udo Jürgens" an.

Echt: den Verstorbenen als Teil ihrer Show!

Und das ist nicht nur ein Ausrutscher einer Redaktion: Diese unglaubliche Geschmacklosigkeit - man will es kaum glauben - setzt sich im Internet fort.

Am Dienstag-Morgen um 3 Uhr nochmals die ZDF.de-Seite geöffnet und nachgeschaut. Und da ist - immer noch - zu lesen:

Diese Stars sind dabei
Für ihre Show hat sich Helene Fischer jede Menge nationale und internationale Musikgäste eingeladen.

Und es erscheint als das Bild 5 von 13 in der BILDSERIE des Senders:
der "Grandseigneur Udo Jürgens, mit dem sie zusammen eine große Ballade singen wird." [2]

Hast Du noch Töne? Das ist das Allerletzte!

Verehrte, geschätzte Kolleginnen und Kollegen in den Redaktionen: solch einen Trailer jetzt noch laufen zu lassen, im Internet immer noch diese Gesangsdiva der Deutschen im Gespann mit einem inzwischen Verstorbenen auftreten zu lassen - das ist unverzeihlich.

Fehler zu machen, sei menschlich, heisst es. Aber ein solcher Fehler ist unmenschlich. Hier reicht keine Entschuldigung und keine Abmahnung. Diejenigen, die das zu vertreten haben, müssen sich nicht nur dem Feuer der Kritik aussetzen, sie sind zu feuern.

PS: Dienstag, der 23. Dezember 2014 10:45 Uhr
Die offensichtlich so nicht mehr korrekte Programmankündigung steht immer noch so im Netz ... ohne Worte.

Anmerkungen

[1... die im Gegensatz zur 80-Jahre-Gala nicht als Streaming-Angebot zur Verfügung steht

[2(Quelle: ZDF/Sandra Ludewig)


 An dieser Stelle wird der Text von 2839 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
f7140e029544766a2dc2f2661be28b