Mäuse machen mobil

VON Dr. Wolf SiegertZUM Samstag Letzte Bearbeitung: 5. Juni 2004 um 14 Uhr 55 Minuten

 


Die mobile Taiwan-Maus ist nicht mehr voll funktionstüchtig. Trotz Reinigung und Kontaktspray ist da nichts mehr zu machen. Und lieferbar ist das Teil auch nicht mehr, selbst bei "vivanco" nicht.


Die einzige Alternative scheint eine Bluetooth-Mouse von Logitech zu sein: "Unterhalten Sie Ihr Publikum mit unserem kabellosen Bluetooth®-Presenter. Steuern Sie Ihre Präsentationen von einer beliebigen Stelle im Raum aus, es ist keine direkte Sichtverbindung erforderlich. Wenn Sie noch Änderungen vornehmen müssen, können Sie den Presenter mit einem Klick in eine präzise kabellose optische Maus umwandeln." - Alles wunderbar: bis auf den Preis: 249,99 Euro(ohooh!)


Stattdessen ist uns eine neue Maus zugelaufen.
Wir haben gewettet, ob sie mit Wurst oder Schokolade zu fangen sein wird. Mit der Schokolade hat es gleich geklappt, so dass die Wurst-Fraktion ihre These nicht mehr unter Beweis stellen brauchte. Dafür bekommt sie die Maus und trägt dafür Sorge, dass sie in einem Teil Berlins ausgesetzt wird, in dem es mehr Lebensraum gibt als hier um das Büro herum - und weniger HighTech-Mäuse.