WD NAS X2 Ultra: der zweite & letzte Versuch

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 15. Juli 2020 um 21 Uhr 42 Minutenzum Post-Scriptum

 

I.

Zum Thema Western Digital NAS wurde am 23. November 2019 ein Beitrag mit dieser Überschrift publiziert: WD My Cloud EX2 Ultra 8 TB (I) [2]

Die offizielle Präsentation dieser Serie findet sich hier:
My Cloud Expert Series EX2 Ultra

Product Overview
User Manual

An dieser Stelle nochmals die Produktankündigung (<- links) und das Benutzerhandbuch (-> rechts) so wie sie zu diesem Zeitpunkt im Netz zu finden sind:

II.

Nach drei Monaten Einsatz am vergangenen Samstag die Entscheidung: Alle auf diesen Platten eingespielten Daten zu löschen und das Gerät wieder "auf Null" zu stellen.

Hier die wichtigsten Gründe, wobei immer der werbende Anspruch der konkreten Erfahrung gegenübergestellt wird:

Die Aufrüstung mit dem leistungsstarken Marvell® ARMADA™ 385 1,3-GHz-Dual-Core-Prozessor ermöglicht ultraschnelle Übertragungsgeschwindigkeiten

Nach der Einbindung des Gerätes in der eigenen Büroumgebung bedurfte der Aufruf der Verwendungsoberfläche auf dem Client einer Wartezeit von mindestens 15 Sekunden - bis, wenn auch nur gelegentlich, bis zu zehn Minuten (sic!).

Mit WD Sync können Sie Ihre Medien und Dateien über Ihre Computer und Ihr My Cloud-Gerät automatisch synchronisieren

Das Ergebnis dieser "Synchronisierung" war, dass der Einsatz des Betriebssystems My Cloud OS 3 in der aktuellsten Fassung zur Folge hatte, dass alle eingespielten AV-Materialien in neue Gruppen aufgeteilt und in diesen zusammengefasst wurden: Das mag ja für manche Endbenutzer als wahrlich vorteilhaften gelten, dass das System sogleich an seiner Stelle die Anordnung all dieser Datensätze vornimmt, ist aber hier zumindest nicht im Interesse des Nutzers.

Erstellen Sie einen Ordner, um Inhalte mit Familie und Freunden zu teilen. Synchronisieren Sie Ihre Daten automatisch zwischen allen Computern, damit Ihre Inhalte immer aktuell sind.

Es hat eine ganze Zeit gebraucht zu begreifen, dass der Zugriff auf diese Daten nicht über ein einen WD-Datei-Manager erfolgt, sondern über eine im WD-System versteckte Verwaltungs"App" mit dem Namen "Webdatenbetrachter".

Betriebssysteme Windows 10, Windows 8, Windows 7 oder Windows Vista...

... werden unterstützt. Daraufhin ist es nicht gelungen, innerhalb des NAS selbst definierte Freigaben für bestimmte Pfade anzulegen. Die SMB 3 Verwaltung konnten wir nicht nutzen.

III.

Am nachfolgenden Montag wurde das gesamte System nochmals aufgesetzt, um sicher zu sein, dass die hier festgestellten Besonderheiten nicht auf eigene Einrichtungs- und Anwendungsfehler zurückzuführen sind [3]

Auf dem Weg zu einer Lösung wurde ein detaillierter Portscan des WD NAS durchgeführt. Dort wird auch die eingesetzte SAMBA-Version bernannt.

Portscan des WD NAS

Die Lösung des Problems sieht so aus: Auch das (veraltete und unsichere) Protokoll SMB 1 muss auf den Windows 10 Rechnern aktiviert werden, damit sie auf das WD NAS zugreifen können. Wie das geht, ist zum Beispiel in diesem Artikel hinter diesem Link beschrieben:
https://www.netzwelt.de/anleitung/171158-windows-10-so-aktiviert-smb-10-server-message-block.html JPEG

Mit dieser Massname konnte auf einem der Windows 10 64 bit Pro Clients auch eine Verbindung über den Dateiexplorer hergestellt werden. Aber auch mit dieser Einstellung war es nicht möglich, auf allen Windows-10-Rechnern zum gewünschten Erfolg zu gelangen. Und das, obwohl wir alle Windows-Features-Einstellungen von dem einen Rechner auf den anderen 1:1 übertragen hatten.

Die Ursache auch noch dafür zu erforschen... haben wir uns erspart. Bevor das Mehrwertversprechen der Firma endgültig nicht nur in Enttäuschung und einen noch höheren nicht mehr zu kompensierenden Zeitaufwand, sondern in echten Ärger umschlägt, lassen wir - trotz all dieser bisherigen Anstrengungen und Bemühungen - nunmehr die Finger davon.

Bitter, aber wahr.

IV.

Was tun?

Bei der Verleihung des European Hardware Community Awards 2019 wurde
- Western Digital für ihre WD RED NAS DRIVE ausgezeichnet JPEG
- Synology mit der DS218+ für das beste NAS DEVICE JPEG
warum also nicht die Festplatten aus dem WD-NAS ausbauen - oder wird das Gerät insgesamt aus Kulanz, im Einsehen um die ungenügende Leistungsgüte oder zumindest gegen einen Gutschein zurückgenommen? - und dann "das Beste aus beiden Welten" zusammenfügen?! [4]

P.S.

Aufmerksame LeserInnen verweisen auf diese Kommentare auf den Media-Markt-Internet-Seiten, in denen u.a. diese beiden Einträge aus dem Jahr 2019 zu finden sind [5]:
JPEG
JPEG

Anmerkungen

[1...und die wir an dieser Stelle zitieren, wohl wissend, dass es inzwischen sogar möglich ist, als Fünf-Sterne-Schreiber bei/für Amazon richtig Kohle zu machen, weil man nach dem Erhalt der Ware und dem Verfassen des bestmöglichen Urteils den Kaufpreis in voller Höhe erstattet bekommt!!!

[2Hier eine Übersicht über frühere Veröffentlichungen im Zusammenhang mit WD-Produkten und Dienstleistungen:
WD My Book 8 TB - Angebote
WD: Survey :-) Support :-(
WD HDD Platten Preis Vergleich
Oh Weh: "WeDehhh!"

[3Dieser Prozess wird in diesen vier Screenshots nochmals dokumentiert:

PNG
PNG
PNG
PNG

[4Die DS218+ wäre sozusagen das direkte Wettbewerbsmodell - oder man kauft zwei weitere Platten dazu und entscheidet sich für die DS918+

[5...und die wir an dieser Stelle zitieren, wohl wissend, dass es inzwischen sogar möglich ist, als Fünf-Sterne-Schreiber bei/für Amazon richtig Kohle zu machen, weil man nach dem Erhalt der Ware und dem Verfassen des bestmöglichen Urteils den Kaufpreis in voller Höhe erstattet bekommt!!!


4785 Zeichen