"Freunde schöner Wörter Funken" Abnahme

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 17. Juli 2020 um 16 Uhr 41 Minutenzum Post-Scriptum

 

... es hat lange gedauert, bis die Entscheidung gereift war, diese hier dokumentierten Interviews aus Anlass der Geburtstagsfeier vom 21. September 2019 als Film zu verarbeiten, zu produzieren ... und öffentlich zu machen.

Es ist mit Abstand der persönlichste Eintrag und Beitrag, der seit Beginn dieser Publikation entstanden ist [1]. Mit Ausnahme der Dokumention des Symposions "Werte in der Digitalen Welt", das, ebenfalls aus Anlass eines Geburtstages, am 19. September 2014, ganztägig durchgeführt und nun auch nachträglich öffentlich gemacht wurde.

"Freunde schöner Wörter Funken" (H264 MP4)
© all rights reserved

P.S.

Dieser Film ist auf der Grundlage einiger Leitsätze entstanden, die die Arbeit am AVID-Schnittcomputer mitbestimmt haben.
Dazu gehörte die Entscheidung, dass alle Personen, die an diesem Abend des 21. September 2019 der Befragung zugestimmt haben, in diesem Film auch zur Sprache kommen - und zwar ungeschnitten. Die einzige Ausnahme ist eine Schwarzblende, die während des Beitrags von Gerd Conradt eingesetzt wurde. Aber kaum, dass der Film fertig war, kam uns dieser Streiflicht-Beitrag aus der Süddeutschen Zeitung vom 9. Juli 2020 unter die Augen, der ihm zu guter Letzt dann doch wieder die Chance bietet, sich und seine Qualität zur Geltung zu bringen:

SZ vom 9.7.2020 über das Wirkungsfeld von Leitfiguren

Anmerkungen

[1Er wird in der Folgewoche ergänzt werden durch einen weiteren Beitrag mit weiteren Antworten zum Thema: "DIGITALISIERUNG: Was kommt danach?"