"Responsible Innovation in Times of Uncertainty"

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: vor 47 Minutenzum Post-Scriptum

 

Eigentlich haben die nachfolgenden Aufzeichnungen noch gar kein ihnen innewohnendes Anrecht auf eine Veröffentlchung. Es handelt sich vielmehr um ein live notiertes und noch mit allen Geburtsfehlern behaftetes Online-Notizbuch zu einer Online-Konferenz, zu der all jene "fellows & pals" eingeladen wurden, die sich inzwischen weltweit zur Global Design Thinking Alliance, GDTA, zusammengefunden haben.

Darin wird festgehalten, was im Velauf eine gesamten Tages und über alle Meridiane dieser Welt hinweg im Zusammenhang mit dem Thema "Design Thinking" berichtet, gesagt und reflektiert wird. Und es ist schier unmöglich, das über einen ganzen Tag lang pausenlos mit so vielen unterschiedlichen regionalen, kulturellen, sozialen Differenzen aussagekräftig und umfassend festhalten zu wollen.

Die nachfolgenden Texte sind ein Mischmasch aus mehreren Sprachen und Fachbegriffen. Sie sind noch nicht korrekturgelesen, die darin immer wieder auftauchenden "Buzzwords" werden für viele Aussenstehende (noch) nicht (ausreichend) verständlich sein, auch die Namen und Funktionen der Beteiligten sind noch nicht ausreichend dokumentiert.

Erst Anfang September wird es auf YouTube eine ’offizielle’ Dokumentation dieses Dialoges geben, die dann auch eine weitere und weitergehende Verwendung finden kann - und sollte: In der eigenen Praxis, im eigenen Unterricht und auch einer weiteren Publikation, in der dann tiefergehend über die Inhalte nachgedacht werden wird, die hier im Verlauf dieses Tages zur Sprache gebracht worden snd.

Denn dieses zu tun ist fast unerlässlich: Daher wird hier mit dieser Seite zumindest ein weiterer Stein in die tiefe See des Ringens um ein Verständnis für die Gestaltung einer menschenwürdigeren Welt geworfen, für die es sich zu kämpfen lohnt.

WS.

The Global Design Thinking Alliance (GDTA) and the Hasso Plattner Institute (HPI) are happy to invite you to the virtual conference "Responsible Innovation in Times of Uncertainty", which will take place on August 13th, 2020 from 9:00 am - 8:00 pm (CEST).

In a world that is being reshaped by societal disruptions and crises, the demand for fast innovations solving urgent problems is rising. But how can we make sure that innovations that are developed in times of uncertainty consider social, ethical, environmental and cultural aspects alongside technical solutions? How can we foster strategic cooperation between citizens, businesses, politics and research to combine expertise and create solutions with a positive impact?

Join our global online conference on August 13th with keynotes, panels and interactive sessions to exchange ideas and develop new concepts for accountable and human-centered innovation together with international experts from companies, public institutions, NGOs and research.

We are happy to announce our first speakers:
• Arthur Caplan, Professor of Bioethics at New York University Langone Medical Center and the Founding Director of the Division of Medical Ethics
• Mei Lin Fung, Chair & Cofounder, People Centered Internet / Chair Impact Network / Chair IEEE IC Social Impact Measurement
• Konstantinos Karachalios, Managing Director, IEEE Standards Association
• Ali Hessami, Innovation Director, Vega Systems / Chair & Technical Editor of IEEE P7000 Standard, IEEE Standards Association
• Sarah Spiekermann-Hoff, Head of the Institute for Information Systems and Society at Vienna University of Economics and Business (WU Vienna)
• Dato Lee Yew Meng, Director of d.school Malaysia and GDTA General Secretary
• Hoda Mostafa, Associate Professor of Practice and Director of the Center for Learning and Teaching at the American University in Cairo
• Richard Perez, Founding Director at the Hasso Plattner School of Design Thinking (d-school) at the University of Cape Town
• Honorable Hjh Nancy Shukri, Minister of Tourism, Arts and Culture of Malaysia
• Uli Weinberg, Director of the HPI School of Design Thinking & GDTA President

Our virtual conference will take place on the event platform Hopin. To join the conference, please follow these steps:
1. Register via our registration form provided by Hasso Plattner Institute.
2. Follow the instruction on the bottom of the registration confirmation email with the link to the event platform Hopin, where we kindly ask you to create an account to be able to access the platform.
3. After creating your account for Hopin and getting your ticket, you are ready to participate in our conference on August 13th! Our team looks forward to welcoming you and is happy to guide you through the platform with the help of our chat moderators.
4. If you already would like to get a glimpse into the platform, watch this “How to use Hopin as an attendee” video.

We look forward to meeting you at our virtual conference in August. If you have any questions, please contact info@gdta.org.

Best wishes

Global Design Thinking Alliance and Hasso Plattner Institute [1]

Nachfolgend einige Momente und Notate, die im Verlauf der Präsentationen und Diskussionen live und online festgehalten wurden. Sie sind weder objektiv noch vollständig, sondern nicht mehr, aber auch nicht weniger, als ein Skizzenbuch mit Aufzeichnungen des Gesagten - und eigenen Reaktionen darauf.

Im Nachgang werden noch Screenshots von den jeweils Beteiligten eingestellt werden, soweit es gelingt, sie möglichst alle zu "grabben". Viele der Statements wurden auch als Soundfile mitgeschnitten. Von diesen werden an dieser Stelle aber nur ganz wenige ausgewählte Aussagen eingestellt werden, da Anfang September die Aufzeichnungen auf YouTube zur Verfügung stehen werden - nachdem all die Beteiligten nach diesem riesigen Aufwand an Zeit und Energie zunächst einmal in den Urlaub abgetaucht sein werden.

today 8:45AM–9:00AM · Stage
Welcome and introduction to Hopin

today 9:00AM–9:20AM · Stage
Welcome to the GDTA Conference

Dass der aktuelle Zugang - einmal mehr - holperte, machte nicht wirklich nervös, da solche Startprobleme schon so oft aufgetauch sind, auch mit und in anderen Systemen, kostetet aber Zeit. Denn das Konferenzsystem schickt vor dem Start keinen spezifischen Link aus, sondern es wird offensichtlich erwartet, dass man sich dort auf deren Seite mit dem zuvor eingerichteten Daten anmeldet...
JPEG
JPEG
JPEG

... als dieser Vorgang schliesslich erfolgreich abgeschlossen war, war Uli Weinberg mit seinen einführenden Worten schon fast durch. Aber wir werden ihn sicherlich noch im Verlauf des Tages immer wieder zu sehen und zu hören bekommen [2].
JPEG

today 9:00AM–8:45PM · Sessions
Graphic Recording by Sandra Schulze

Beginnen wir gleich mit einer Reihe von no-show-remarks: Die Arbeiten von Sandra wurden ebenso wenig aufgesucht wie all die virtuellen showcases und weiteren Dialogangebote. Die Entscheidung, den ganzen Tag permanent am Rechner zu verbringen, durchgehend zu begleiten und gelegentlich sogar auszukommentieren, war hart geng, kontinuierlich auszuführen. Wenn wir etwas in diesem Monaten der digitalen Dialogorganisation gelernt haben, dann ist es die Einsicht, sich von all den möglichen Angeboten nicht überfordern zu lassen und vor lauter "klick’n & swapp’n" den eigenen mentalen Lotsen zu verlieren. JPEG

today 9:20AM–9:55AM · Stage
Keynote: Honorable Hjh Nancy Shukri

Die erste Serie von Beiträgen wird von Malaysia aus organisiert, präsentiert und von "Kamaliah" moderiert [3]. Sie tut dies mit Umsicht, Intelligenz und Respekt vor den Personen und Themen, die sie auf dem Schirm hat. Und sie vergisst es dabei auch nicht herauszuheben, wie wichtig es sei, dass diese Themen heute mehr und mehr von Frauen besetzt und mit grossem Erfolg gesteuert werden.
JPEG

Sie stellt zunächst zwei VIP-Guestspeaker vor, bevor sie dann ein eigenes Panel vorstellt, das nachzuverfolgen sich sicherlich lohnt.

JPEG

Die Präsentation der Ministerin "Nancy" hat zum Gegenstand, wie es möglich sei, dass der Tourismus angesichts / trotz der Covid-Krise ’am Leben’ erhalten werden könne. Aber sie kann wegen einer Reihe von technischen Problemen nur in kurzen Zeitinvervallen mitverfolgt werden. Das ist um so bedauerlicher, da sie in ihrem Ressort auch "Arts and Culture of Malaysia" vertritt und die Hoffnung bestand, vor allem zu diesen Themen mehr von ihr zu erfahren. JPEG


today 9:55AM–10:30AM · Stage
Keynote: First Admiral Baharudin Wan Md Nor

JPEG

Sein Mantra lautet: Empowering Community Based Solutions!

Aber auch hier wird es (noch) keine weitergehende Kommentierung geben: Selbst Spross einer deutschen/preussischen Militärfamilie obliegt an dieser Stelle nicht dem Beobachter, der Stellungnahme eines Admirals der Seestreitkräfte Malaisias eigene Positionen hinzuzufügen.

Immerhin wird in der Q’nA-Session erstmals direkt auch mit Fragen auf das Design Thinking Thema eingegangen.

Aber die fortwährenden Blicke beider SprecherInnen auf ihre ’Spickzettel’ legen es nahe, dass man nicht nur auf die eigenen Vortragstexte, sondern auch auf die gestellten Fragen schon irgendwie vorbereitet war... aber vielleicht mag dieser Eindruck ja auch getäusch haben.

PS. WS.

Es ist eine berührende aber auch ebenso seltsame Erfahrung gleich zu Beginn dieser Veranstaltung und nach dem Ende dieser ersten beiden Präsentationen diesen Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben Malaysias zu begegnen.
Es gibt eine Reihe von persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen aus und mit diesem Land, die bis heute andauern. Und die sich hier und heute auf eine, wenn auch sehr entfremdete Art und Weise. in dem Auftreten dieser Personen spiegeln. Es wird fast zu einer - in diesem Sinne eben nicht nur "privaten" - Herausforderung, jene Momente aufzuspüren und zu erfassen, in denen hinter all den auf- und ausgestellten Formalia "habits and wording" die persönlichen Eigenschaften der Personen aufscheinen, die sich dahinter "verbergen".


today 10:30AM–11:30AM · Stage
Panel Discussion: Human-centered innovation during global crises

JPEG

Von dieser Gesprächsrunde wurde eine Tonaufzeichnung erstellt, die im Nachgang auch alsbald vorab an dieser Stelle mit eingespielt werden wird.

Evonne Miller:
JPEG
Public Spaces... entwickeln eine neu Qualität und erfordern eine neue Art und Weise ihrer Bewirtschaftung
Die Art der eigenen Lebensführung steht zur Diskussion an und kann neu bestimmt werden

Juliana Proserpio:
JPEG
Empathy is a must! Die "Maske des Professionellen" fällt. Die Isolierung führt zu dem Bedürfnis "to connect more". "Intentional Change" ist angesagt in dieser "time between times".
VUCA (Volatility | Uncertainty | Complexity | Ambiguity) ... wird nun Wirklichkeit: Die Bedeutung des Begriffs "Innovation" ist sehr unterschiedlich zu verstehen und zu nutzen. "You have do design ethical and diverse".

Shui Lin Lin:
JPEG
Als Game Designerin gab es für sie die Herausforderung, dass die Kinder mit den Eltern kommunizieren müssen, da sie nun plötzlich - ganz und gar unerwartet - zuhause bleiben.
Viele Kinder bleiben mit den Grosseltern allein, weil die Eltern in den Städte gehen, wo sie arbeiten müssen. Der Tod der Grosseltern ist für sie ein grosses Problem. "Visual Diaries" sind eine gute Möglichkeit sich auszutauschen.
380tausend (sic!) hätten allein in Wuhan ihrer Online-Präsentation zugehört.
Ja, die jungen Studenten stehen unter Stress, sie spricht von einem Selbstmord eines Studenten und von den Menschen und Apps, die hier helfen sollen.

Dr. Sat Jan:
JPEG
Aus der Sicht eines "Healthcare Practitioners" ist die Digitalisierung mehr als Human Centered Innovation. Intentional Design wird sich ad hoc weiter entwickeln.
Cross-Functional-Teams sind jetzt ein "must". Covid hat dazu gezwungen, die Frage nach der öffentlichen Gesundheits-Versorgung neu zu stellen.

today 11:30AM–12:00PM · Stage
Creative Break: Museum Gallery

today 12:00PM–12:15PM · Stage
Welcome to the session "Private-public partnerships for innovation"
today 12:15PM–12:35PM · Stage

Keynote: Martin Fassunge (SAP)
today 12:35PM–12:55PM · Stage

JPEG

240tausend Reisende mussten zunächste nach Deutschland zurückgeholt werden, das war die erste Herausforderung. Am 9. April waren Apple und Google bereit, ihre Infrastruktur bereitzustellen. Am 10. Juni wird die App mit der Kanzlerin und den DAX 50 Companies vorgestellt. Die Design Thinking Methoden waren die Voraussetzungen für das erfolgreiche Team-Building. Das Open-Source-Modell die Garantie für den Erfolg. Die Zusammenarbeit mit Apple und Google die Voraussetzung für die Sicherheit des Datentransfers. Die Zusammenarbeit mit Fraunhofer ermöglichte die Tests der Bluetooth Technologien. Aber: diese Protokolle sind nicht kompativel mit den Entwicklungen in Frankreich. Die Entscheidung für eine dezentralisierte Datenhaltung war eine Voraussetzung für ihre Annahme in der Bevölkerung. Heute: Wie können die Ergebnisse von bis zu 5 Millionen Tests pro Woche sicher und schnell übermitteln und ausgewerten. Im Oktober wird es dann eine gesamteuropäische Lösung geben.
Bis heute gilt der agile Zusammenarbietsmodus.


Keynote: Dr. Klaus Suwelack (Johnson & Johnson)
today 12:55PM–1:15PM · Stage

JPEG

"The New Health Care Puzzle" vom "Open Innovation Network", gestartet 2014.

Hier geht es nicht nur darum, neue Projekte zu entwicklen - sie werden im Vortrag ewähnt - sondern auch die Gruppe als "sounding board" zu nutzen. Das Ziel ist der Start einer Co-Creatiion Challenge Healthcare 2030. Das Ergebnis: eine offene Atmosphäre des Vertrauens und der Partnerschaft ist Voraussetzung für den Erfolg.

Keynote: Peter Rabley
today 1:15PM–2:00PM · Stage

JPEG

Der Startpunkt von "PlaceFund" ist eine non-profit-Organisation, die, auf Vertrauen aufbauend, öffentliche Dienste anzubieten hilft.

Omidyar Network (www.omidyar.com) ist der Kulminationspunkt für neue Entwicklungen im sozialen Umfeld. Heute bekannt sind die Designing Map Dashboards durch die Johns Hopkins Uni- Angaben zum Stand der Covid-Entwicklungen.
Erstes Beispiel: Heute müssen die Leute in den Favelas in Brasilien ihre Ergebnisse berichten mit einer "self-reporting-app", das es keinen offizielle Erhebungen durch die Regierung gibt. Und das in einer ihnen angemessenen Form und Sprache! Nachzuverfolgen auf "favela.info".
Zweites Beispiel: East Africa Communities. Schnelligkeit, Partnerschaft und Vertrauen waren die Basis für eine erfolgreiche Anwendung über Ländergrezen hinaus.

Panel / Q&A with speakers
JPEG

Wollen wir das Leben schützen oder die Wirtschaft?
Wie können wir das Engagement der App-Nutzung erhöhen?
Wiw können wir jene erreichen, die nicht das Geld oder die Kenntnisse haben?
Wie können free-of-fee-data-apps entwickelt und angeboten werden`?
Wie kann sichergestellt werden, dass all diese persönlichen Daten nicht für andere Interessen missbraucht werden?

Es folgen 2 hop-in-sessions, an denen nicht teilgenommen werden konnte:

today 2:00PM–3:00PM · Sessions
AUC and d-school Cape Town creative break

today 2:00PM–3:00PM · Sessions
Designing for global impact: Local public policy making

today 3:00PM–3:15PM · Stage
Welcome to the session "Building standards for ethical innovation"

Prof. Dr. Christoph Meinel HPI Germany
JPEG
tritt auf und wirbt für eine neue Initiative, in der die Frage nach IT-Anwendungen mit der nach den ökologischen Folgen eben dieser in Verbindung gebracht wird.

D-School & E-School Data. & Systems-Ingenieering. | What is the impact of all this technology on the envirenment. | The Idea is to start a "clean IT-initiative". | And IEEE will be a corporation partner.

today 3:15PM–3:35PM · Stage
Keynote: Dr. Hinrich Thölken


JPEG

Was ist ein "Digital Ambassador" in Deutschland?
"Disruption is possible in Diplomacy...." das war eine ganz neue Herausforderung für das Aussenministerium. Und aus diesen Erfahrungen heraus lässt sich viel ableiten. Bis hin zur Idee einer "e-residence" in Estland. Aber: Die Idee der Aufklärung steht derzeit in Gefahr, von dem Missbrauch der Netze zerstört zu werden. Was ist zu tun, was schlägt das UN Secretariat vor?
Digital capacity building | Human rights in the digital sphere | Advent of artificial intelligence | Promoting digital trust and security |


today 3:35PM–3:55PM · Stage
Keynote: Dr. Ing. Konstantinos Karachalios

JPEG
Managing Director IEEE SA ("we are the makers of technolgy and science")

Es geht um mehr als ’nur’ den IEEE p7000-Standard. Das Thema sind die "Global Innovation Standards". Es geht nicht nur um Optimierung, sondern um die Orientierung an den Bedürfnissen der Menschen.

Ethical Technology Development ist die neuen Herausforderung. "Technology as such"... gibt es nicht (mehr). Der Begriff "Ethical" ist in seiner Sicht sehr viel weiter gedacht ("trancparency, acountability, privacy, ....) - und all dies wurde aufgeschrieben, von "Allen für Alle" geschrieben: die Schrift lautet: "Ethically Aligned Design Conceptual Framework - from Principles to Practice". Gegründet wurde das OCEANIS /The Open Community for Ethics in Autonomous and Intelligent Systems/-Forum vor 5 Jahren. Und das IEEE ECPAIS (Expand on Ethics Certification Program for Autonomous and Intelligent Systems) - Framework-Programm, auch offen für Nicht-IEEE-Mitglieder. Beteiligt werden an dieser Diskussion über die AI-Anwendungen: IBM, Google, Intel, Salesforce, Lego.

today 3:55PM–4:15PM · Stage
Keynote: Prof. Dr. Sarah Spiekermann-Hoff

JPEG
JPEG

Sie startet mit einer These und gleich sechs Herausforderungen (auf jeden Fall nachhören!) die inzwischen die Existenz ganzer Unternehmen gefährden können.

Ihr Gegenthese ist Value Based Engineering. Nach ISO 9000 - gibt es nun ein Referenzschema in dem neuen P 7000 - Standard. Up to a new "Pflichtenheft"-Design, das "bottom-up" zertifiziert sein wird.

Hier geht es nicht um die Fehler, die zu beheben sind, sondern um die Werte, die es zu entwickeln und umzusetzen gilt. Dafür wurde eine Terminologie entwickelt, aus der sich Leitlinien entwickelt haben, die für die Technologieentwicklung Bedeutung haben. Sie verweist auf ihr Buch "Digitale Ethik".

We work on values, not on needs! Allein die 800 DesignThinkingTrained Telekom-Leute sollten sich nun an der Werte-Frage abarbeiten!

Alle diese Methoden und Werte "have to be configured locally",

PS. WS.
JPEG

Dass diese Frage nicht erst jetzt eine so grosse Bedeutung erlangt hat, zeigt der Rückblick auf ein eigenes am 19. September 2014 einberufenes und durchgeführtes ganztägiges Symposion zu der Frage nach den Werten in der Digitalen Welt, das schon damals ebenfalls auf diesen Seiten dokumentiert wurde [4]: "Werte in der digitalen Welt" O-Töne & Gäste .

today 4:15PM–5:00PM · Stage
Panel: Ethical Innovation Standards and the Role of Design Thinking

JPEG

Mei Lin Fung:
JPEG
Wie kann digitale Technologie Antworten geben auf die aktuellen Herausforderungen? Was bedeutet "Digital Diplomacy" für unser Zukunft, die jede(r) von uns gestalten muss. Wir sind heute die Pioniere für diese neue Zeit. Und Frauen haben auf diesem Weg eine ganz besondere Rolle!

Meinel:

Ja, wir hatten die Rechner schon immer zur Verfügung. Dennoch war es schwierig, hier neue Möglichkeiten an den Start zu bringen, die auch online funktionieren.

Mit der Dgitalisierung gibt es eine neue Welt, ohne Zeit, Schwerkraft, Raum... und wir die Ersten, die diese Erfahrung machen (müssen!).

Seit Corona ist dieses eine Herausforderung für Alle geworden. Auch in Deutschland gibt es noch Schulen ohne Internet. Das hat uns allen grosse Probleme bereitet. Plötzlich musste von uns die Seite WHO.org aus dem Home-Office aus gesteuert und verwaltet werden...

Thölken:

Es gibt für ihn zwei Wort von hoher Bedeutung: Responsibility and Dignity

In der Schlussrunde gibt es eine klare Ansage aus der Runde, die es lohnt, nochmals in O-Ton ausdrücklich zitiert zu werden.

Wir müssen nicht länger nur verhandeln, wir müssen kämpfen. "Heavens Mandates" müssem wieder in die Hände der Menschen gelegt werden. Ein Gehalt zu bekommen bedeutet nicht, legitimiert zu sein, negativ zu sein. Zu kämpfen bedeutet auch "to bring beauty to the technology". Auf der Ebene der Staatem wird es kaum Initiativen in dieser Richtung geben. Das ist der Auftakt für eine neue Diskussions-Runde. Es geht nicht nur darum, gegen etwas zu kämpfen, sondern für etwas!


today 5:00PM–6:00PM · Sessions
The future of Digital Cooperation & Diplomacy


JPEG

Und dann geht es in die Break-Out-Sessions. Es dauert eine Zeit, herauszufinden, wie der Zugang zu diesen Gruppen funktioniert. Von dem System wird letztendlich nur diese eine Möglichkeit vorgeschlagen: Auch das Rekording wurde zu spät eingeschaltet.

Vom April bis Ende Juli fand das gesamte Projekt remote statt. Es kommt zu einer klaren Präsentation der Herausforderungen und Probleme. Aber es wird auch klar, welche neue Möglichkeiten sich entwickelten, die erfolgreich waren. Als Ergebnis wird eine neue Anwendung mit dem Name EFFY präsentiert von Heiko Kaczmarek ud Mara Keibel.

Es folgt eine gute Zusammenfassung der Ergebnisse einer Zusammenarbeit in einer Remote - Session. Man muss die eigenen Grenzen akzeptieren. | Man darf nur einen Schritt nach den andern tun. | Man darf keine vorschnellen Schlüsse ziehen. | Nicht den ganzen Tag online arbeiten. | Nicht alles in der Gruppe machen wollen. | Zoom-Fatique beachten. | Die Person, die Persönlichkeit von jeder/jedem der Beteiligten besser beachten. | Information Management funktioniert in der digitalen Welt ganz anders. | In der digitalen Welt ist es viel schwieriger sich bemerkbar zu machen, wenn man nicht selber etwas konkret anspricht. | Man kann digital viel Reisezeit sparen, aber wir müssen weiterhin auch im persönlichen Kontakt bleiben.

today 5:00PM–6:00PM · Sessions
The Great GDTA Mixer Challenge


JPEG
JPEG

today 6:00PM–6:15PM · Stage
Welcome to the session "Innovation and public safety"

today 6:15PM–6:45PM · Stage
Keynote: Prof. Arthur Caplan

Joann Halpern
JPEG

präsentiert vorab HPI New York und dann den Speaker. Er sagt u.a.:
JPEG
JPEG

Kann man eine Technik wie das Suchen nach einem Impfstoff wirklich beschleunigen? In den USA gibt es bis zu 40%, die unsicher sind, ob sie sich überhaupt impfen lassen sollen. Es wird aber selbst nach der Freigabe zwei bis drei Jahre brauchen, bevor klar ist, ob die Mittel auch an Kindern oder Älteren verabreicht werden sollten. Im Schnitt bedarf es zehn Jahre, um einen soliden Impfstoff zu entwickeln. Er würde den Impfstoff, der jetzt in Russland freigegeben wurde, nicht akzeptieren. Auf der Webseite: 1Daysooner haben sich schon bis zu diesem Tag 30tausend KandidatInnen gemeldet, um sich für einen Textlauf freiwillig zu infizieren.

Seine Präsentation hat kaum etwas mit DesignThinking zu tun, aber findet auf Grund des Themas dennoch hohe Resonanz.


today 6:45PM–7:15PM · Stage
Keynote: Prof. Jeanne Liedtka


JPEG
JPEG

Inclusion matters... ! Wie man mit Design Thinking den Dialog im sozialen Umfeld verändert. Complexity and insertainty sind besondere Herausforderungen, die gelöst werden sollten. Es geht darum, einfache Regeln zu finden und "emergance" voranzutreiben. Zu diesen Themen werden in der Folge dieser Begriffe ...

Engaging -> Immersing -> Sensmaking -> Aligning & Curating -> Emerging -> Learning in Action

... eine Reihe von Beispielen genannt.

Das bedeutet:
Verstehen wollen von jenen Menschen, für de man Veränderungen / Verbesserunen bereitstellen will | Dafür ist es notwendig, in einen Dilog einzusteigen, den es zu strukturieen gilt | Mit Visualisierung und Prototyping ist zu zeigen, was angestrebt ist.

Das Wichtigste: Design Thinking lässt sich auch online unterrichten. Aus diesen Schülern werden vielleicht nicht gleich grosse Philosphen, aber gute Leute, die vieles gelernt haben, was sie produktiv anwenden können.

Stragieentwicklung und deren Implementierung gehören zusammen!!!


today 7:15PM–7:45PM · Stage
Keynote: Prof. Ali Hessami


JPEG
JPEG

Seit mehr als 3 Jahren am IEEE P7000- Standard gearbeitet. Der ganze Prozess der Entwicklung wird vorgestellt. Insbesondere geht es um die Rolle von AI in Public Services, die schon jetzt in einem konkreten Vorhaben mit einer grossen Stadt erkundet wird. Und auch die Rolle der Covid-Verfolgung wird in einem eigenen vorläufigen Papier als Ergebnis einer freiwilligen Arbeitsgruppe erläutert und steht als Download von der IEEE-Seite zur Verfügung (siehe oben). Und bietet feed-back-Möglichkeiten ab.

Und das alles jenseits der Einflüssen von Regierungen oder Wirtschaftsunternehmen.

today 7:45PM–8:15PM · Stage
Innovation in the Public Sector in Latin America

Präsentiert von:

Mario Herante [...]
JPEG

Alejandro Rodriguez [...]
JPEG

Roman Yosif, Laboratoria de Gobierno
JPEG
JPEG

Er gibt einen Bericht darüber, wie intensiv die Corona-Krise die Situation in Chile verändert hat: "to a new role of state".

Es geht vor allem darum, die Organisation der Arbeit neu zu bestimmen und zugleich die traditonelle Funktion von "Silos" nicht nur in Frage zu stellen, sondern die dort erstellten Dienste neu zu verlinken und zu validieren.

Voraussetzung ist eine Zusammenarbeit mit ganz unterschiedlichen Leuten und deren Hintergrund und Ausbildung, Religionen und Kulturen... auch der Minister hat an diesen Arbeitsgruppen teilzunehmen. Und die Ergebnisse bedürfen einer zügigen Umsetzung - und Evaluierung.

Wichtig ist, dass diese Ergebnisse dieser Abeit von Dauer sein werden. Deshalb kann diese Entwicklungsarbeit mit jedem und allen durchgeführt werden. Was auch zu Spannungen führen kann. Und zu Ängsten, die diese Veränderungen mit sich bringen werden.

Chile ist eine Art "role-model" für solche Entwicklungen, die von einer Agentur entwickelt wurden, die gerade mal 5 Jahre alt ist. "Chile has shown maturity."

today 8:15PM–8:45PM · Stage
Closing Panel "Responsible Innovation"

JPEG

Think global. act local:

In Potsdam soll es ein City Projekt geben.

PS. WS.
JPEG
Famous last words? "No day can be long enough to encourage the makers and thinkers to join forces, cultures and the spirit of hope: fail. fail again, fail better!"

today 8:45PM–9:15PM · Stage
Happy Hour with music from Klanghotel Bergsonne

JPEG

Niels Wesseli
JPEG

JPEG

P.S.

Einige editorische Anmerkungen: obwohl die ganze Veranstaltung auf englisch durchgeführt wird, wird dieser Text in der "beloved mother tongue German" verfasst. Der Entschluss war spontan mit Beginn der erste Zeile gefällt und dann auch nicht nicht mehr gändert worden, wohlwissend, damit in der Folge eine Reihe von Verständigungsbrücken nicht anbieten zu können. Wer von uns würde wirklich von sich behaupten wollen, wirklich zwei- oder gar mehr-sprachig zu sein? Eben!

Und selbst in der deutschsprachigen Version wird es noch Schreibfehler geben, die während der Spontanaufzeichnung unvermeidlich sein werden. Schlimmer noch: nicht in allen Fällen lag ein Vorlage bereit, in der die Namen der Beteiligten richtig nachzulesen waren. Notwendige Korrekturhinweise - wie auch andere Kommentare - sind daher absolut willkommen. Hierfür steht auf der Seite rechts ein FEEDBACK-Feld zur Verfügung. Danke!

Anmerkungen

[1Hasso Plattner Institute for Digital Engineering gGmbH
Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3 | 14482 Potsdam
Tel: +49(0)331 5509 531
Amtsgericht Potsdam, HRB 12184
CEO: Prof. Dr. Christoph Meinel

[2... und wie sich am Ende herausstellt, mit mehrmals im Verlauf des Tages gewechselten Oberhemden (... one of the home-office advantagens ;-)

[3die selbst noch in der Nacht der Bettruhe entsagt, sich nochmals "in Schale" wirft und so an der Abschlussrunde mit allen noch ’überlebenden’ Mitgliedern der Gruppe teilnimmt.

[4und wegen der vielen AV-Dateien nach dem Aufrufen etwas Ladezeit benötigt


26793 Zeichen