Der erste Büro-All-Tag

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 22. Oktober 2020 um 12 Uhr 42 Minutenzum Post-Scriptum

 

Bereits der Morgen-Kaffee ist anders als die Tage vor dem Urlaub. Die Kaffee-Maschine, eine SAECO Cappuchino Royal, ist noch im Service. Es liegt zwar schon die Nachricht vor, dass diese zur Abholung bereitsteht, aber dafür muss erst einmal das Auto wieder her.

Das Auto fährt aber der Nachbar. Er hat seines seiner Schwester ausgeliehen, da deren Wagen verreckt ist und die Neubestellung noch auf sich warten lässt. Und da er Ahnung hat von so alten Mercedes-Wagen und sich auch im Schadensfall um die Reparatur kümmern würde, hätte es überhaupt keinen Grund gegeben, seinem Wunsch nicht nachzukommen.

Richtig: Beide Wagen müssen auch noch für diesen Monat zum "TÜV" angemeldet werden. Aber das hat noch Zeit. Wichtiger ist es zunächst einmal, die inzwischen eingegangenen Rechnungen zu zahlen und die eingegangene Post zu sichten.

Dazu gehören auch die Erklärungen für die Einkommensteuer-Erklärung 2019, die nochmals vom Steuerberater geprüft, unterzeichnet werden müssen. Und dann stehen immer noch die verspäteten Quartals-Erklärungen für Q2 und jetzt auch für Q3 aus. Aber nach dem Total-Ausfall des langjährig beschäftigten Buchhalters muss hier alles neu geregelt werden.

Zwischenzeitlich treffen schon die ersten Anrufe ein. Auch von solchen Menschen. Eine Frau hat sich auf der Seite daybyday.press umgesehen und möchte unbedingt ihre eigene Geschichte auf eben dieser untergebracht wissen. Und dann ruft ein Herr "Sulimann" an und fragt noch unserer FAX-Nummer. Er habe diese "im Internet" gefunden, sei mit dem Auto in Charlottenburg unterwegs und suchen irgendjemanden, an den er sich eine Fax-Nachricht zusenden lassen könne...

Und es gibt Nachfragen für Hilfeleistungen vor Ort: von einer Fotokopie bis hin zu der Frage, ob noch Platz sei in der häuslichen Mülltonne. Viel entscheidender aber ist der Gang zur Papier-Tonne selber. Denn wenn etwas fest steht, dann die Entscheidung, das ja zu Beginn des Jahres mit grossem Aplomb [1] angekündigte "tabula rasa"-Vorhaben endlich, endlich ein gutes Stück voranzutreiben [2].

Und es gibt eine ganze Liste weiterer, zumeist unproduktiver, aber dennoch notwendiger Arbeiten, die am Vormittag dieses ersten Tages ausgeführt werden müssen. Die Telefonweiterleitungen müssen neu eingestellt und die "out-of-office"-Remailer deaktiviert werden. Dazu gehören die inzwischen anstehenden Updates auf allen Rechnern und die Frage, ob nunmehr die "2004"er-Version von Windows 10 endlich eingespielt werden könne? Aber auch die Freude, wieder an einem mit einem mobilen und einem Tower-Rechner ausgestatteten Arbeitsplatz mit insgesamt nicht weniger als fünf Bildschirmen zu sitzen.

Im Zeitfenster rund um die Mittagspause kommen wieder die Radioprogramme zu Wort:
- Susanne Führer: IM GESPRÄCH mit Andrea Petkovic (ab 9:05 DlF Kultur)
- Sandra Pfister: WIRTSCHAFT AM MITTAG (ab 13:35 Dlf) [3]

Aber auch Rückblicke auf Sonntag, den 11. Oktober 2020, mit:
- Linuns Lüring / Nina Landhofer: MedienMagazin (ab 14:05 B5 aktuell)
- Susanne Krahe: RELGIONEN Notsituationen. Warum viele lieber leiden, als um Hilfe zu bitten (ab 14:40 Dlf)

Nach der Mittagspause geht es an den Vollzug der anstehenden Aufgaben.

Dabei ist "Vollzug" in diesem Zusammenhang das wahrlich richtige Wort: In einem Schreiben vom Hauptzollamt Berlin wird eine "Vollstreckungsankündigung" über eine Geldforderung von "9,00 Euro" in Briefform übermittelt. Der Versuch, mit der zuständigen Stelle telefonischen Kontakt aufzunehmen, scheitert. Auch Anrufversuche bei der Vermittlung enden letztendlich immer wieder mit der Nachricht: "Die gewählte Rufnummer ist zurzeit nicht erreichbar, bitte rufen Sie den Teilnehmer zu einem späteren Zeitpunkt erneut an." Selbst der Versuch, über die in dem Schreiben genannte Faxnummer eine Rückantwort samt Überweisungsbeleg zu übermitteln, schlug fehl [4].

Zur Kaffeepause ist inzwischen auch der Kaffeeautomat wieder da [5]. Und zusammen mit dem Aroma einer ersten frisch gemahlenen und gebrühten Tasse Kaffee gibt es das aktuelle Deutschlandfunk(Dlf) - Programm von @mediasres mit Isabell Klein u.v.a zu hören.

Es geht weiter. Und es nervt. Nein, nicht dieses eigentlich belanglose Zeug aufzuschreiben, sondern beim Notieren festzustellen, wie wenig Zeit für wirklich produktive Arbeit bleibt [6].

Es gibt die offizielle Nachricht von der Hochschule, dass ein neuer Fachgruppenleiter der Wirtschaftswissenschaften sowie drei neue Prorektoren ernannt worden seien. Und den nach wie vor bislang nur informellen Hinweis, dass es wegen zweier fehlender Anmeldungen in diesem Winter keinen Master-Studiengang Management of Creative Industries (MCI) gibt und damit auch die für diese Zeit avisierten Lehraufträge zum Thema "Design Thinking" nicht vergeben werden [7]. Ist unter diesen Voraussetzung noch die Betreuung von Master-Arbeiten früherer Jahrgänge sinnvoll?

Um über diese Frage nachzudenken, gibt es einen Abstecher in die benachbarte Garage, um die dort eingestellten Motorräder zu untersuchen und zu prüfen, ob sie nach so langer Standzeit weiterhin startfähig sind. Und siehe - und höre - da: weder das mitgeführte Werkzeug noch die Ladestromeinrichtungen mussten eingesetzt werden. Alle Maschinen - eine ältere nach drei Startversuchen - konnten wieder gestartet werden.

Inzwischen ist es schon fast dunkel. Es stellt sich heraus, dass im Bürofenster ein Leuchtmittel ausgetauscht und die Zeitschaltuhr neu eingestellt werden muss. Danach wird ein Paket geöffnet, in dem sich nun die zum zweiten Mal nach jeweils aufgetretenen Fehlern neu zugesandte Funkuhr befand.

Und dann geht es wieder an die ’richtige’ Arbeit.

Bis zur nächsten Unterbrechung, denn zwei Anrufe werden fällig: aus Anlass eines schon vergangenen sowie eines heute aktuellen Geburtstags - was wiederum dazu führt, nicht nur Rechnungen zu sichten, sondern auch all jene Post, die zwischenzeitlich zum vergangenen eigenen Geburtstag eingetroffen war.

Ja, die Fax-Drucker-Kombi meldet das bevorstehende Ende der Leistungsfähigkeit der Laserpatrone, die Kopiermaschine muss noch mit Papier nachgefüllt werden, und schlussendlich verlangen die wenigen Topfpflanzen nach Wasser und Pflege. Aber lange kann das alles nicht mehr dauern, bevor endlich am Ende dieses Tages der - wenn auch kurze - ’Feier’-Abend mit einem Weissbier eingeläutet wird [8].

WS

P.S.

Und - anstatt eines Honorars - trifft die Nachricht von dem bevorstehenden Eintreffen eines Belegexemplars einer neuen Publikation ein:

Belexexemplar SpringerNature: Digitale_Kompetenz

Anmerkungen

[1

Ap|lomb [a’plo: ], der; -s (Sicherheit im Auftreten, Nachdruck; Abfangen einer Bewegung im Balletttanz)

© Duden - Die deutsche Rechtschreibung, 25. Aufl. Mannheim 2009 (CD-ROM)

[2Auch wenn das keine Beruhigung ist, hier ein Foto aus dem Büro des diesjährigen deutschen Nobel_Preis_Gewinners

[3mit einem Beitrag von Tristan Schwarz aus Anlass des Amazon Prime Day.
Nein, auch wenn wir den Tag morgen sicherlich nicht mit diesem Thema belegen werden, so ist es durchaus legitim, auf die wachsende Bedeutung dieses inzwischen weltweit agierenden US-Konzerns zu verweisen, der selbst in Deutschland - nach McDonalds mit über sechzigtausend MitarbeiterInnen - einer der wichtigsten US-Arbeitgeber geworden ist.

[4Es stellt sich später heraus, dass es wenige eingeschränkte Zeitpunkte für eine telefonische Kontaktaufnahme gibt. Und das alles, da die im letzten Jahr dem Hauptzollamt in Frankfurt/Oder erteilte Einzugsermächtigung für jedes einzelne Fahrzeug getrennt neu ausgestellt werden muss...

[5Bei der Abholung zufällig ein Gespräch mit einem Kunden mitgehört, bei dessen Fernseher die Sicherung öfters rausfliegt und der um einen Hausbesuch bittet. Und als ein Erstbetrag von schon mehr als zweihundert Euro aufgerufen wird, bevor auch nur der mögliche Fehler behoben sein würde, wird klar, wie wichtig es ist, bei Kauf eines solchen Gerätes gleich von Anfang an solche möglichen Problemfälle mit bedacht zu haben.

[6Und die Aufgaben stehen wahrlich Schlage, von einem fertigzustellen Vortragstext bis zum Exposé für einen neuen Buchtitel...

[7Voraussichtlich am Dienstag wird es mehr Infos anlässlich einer Info-Veranstaltung geben.

[8... wie gut, dass heute auch schon die Nachlieferung einer ganzen Kiste mit alkoholfreiem Franziskaner auf den Weg gebracht worden war :-)


8552 Zeichen