Synology DS220+ -> DS920+

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 1. November 2020 um 00 Uhr 45 Minutenzum Post-Scriptum

 

Nach den vorangegangenen Berichten:
Synology DS220+ START
Synology DS220+ BETRIEB
Synology DS220+ FOLLOW-UP
wird in diesem Beitrag beschrieben werden, wie ein auf der DS220plus funktionierenden System auf eine DS920plus portiert werden soll.

Annika Opitz hatte im Rahmen der Synology Solution Days am 17. 8. 2020 auf die vielfältigen Möglichkeiten der Nutzung verwiesen: Und so haben wir beschlossen, nach dem Testlauf mit der DS220plus nun für den eigenen Bedarf die auch hier im Screenshot gezeigte DS920plus einzusetzen.

Dabei war von besonderem Interesse, dass
— in Zukunft auch die Backup- und Data Recovery-Dienste einsetzen zu können, so wie sie am 20. 8. 2020 von Hasan Hilal vorgestellt wurden.
— die angeblich besonders bequeme und performante Möglichkeit der Daten-Migration von NAS zu NAS genutzt werden kann.

Dafür schmökern wir vorab sowohl in den Synology Online-Manuals - insbesondere unter dem rsync-Eintrag - als auch in anderen Anwenderberichten.

Da wir selber neben der DS220+ auch schon eine DS1019+ an einem benachbarten Arbeitsplatz im Einsatz haben, wählen wir in diesem Fall den Bericht: Synology DiskStation DS1019+ wird mein neuer Netzwerkspeicher (Teil 1) vom 15. April 2019 aus.

Vorab aber gilt es Zug um Zug die folgenden Setzungen zu entscheiden [1]:
- HDD- oder SSD-Platten [2] ?
- WD- oder Toshiba-, Fujitsu- oder Seagate-Platten [3] [4] ?
- Seagate IronWolf [5] oder IronWolf Pro Platten ?
- Platten mit unterschiedlicher oder gleicher Speicherkapazität [6] ?
- Raid 1, Raid 5, Raid 6 (bei 2,3,4 Platten gleicher Grösse) oder Synology Hybrid Raid, SHR 1/2 (bei 2/4 Platten unterschiedlicher Grösse) [7] [8] ?
- ext4- oder btrfs [9] ?
- macht eine Global Hotspare Applikation Sinn?
- Gbit- oder 10Gbit-LAN ?
- Online-Zugriffe via QuickConnect [10], DynDns, via VPN oder die DNS finder APP? [11] ?
- Einsatz einer variablen oder einer fixen IP-V4-Adresse ?
- Einsatz von Dual-Stack IP-Konfigurationen ?
- Backup-Szenarien für a) die im NAS vorgehaltenen Daten, b) die Client-Konfigurationen, c) die in der Cloud abgelegten Outlook-Daten (siehe oben) [12] !

Allein, all das hier Gesagte bleibt derzeit noch bei einer Ankündigung. Denn die bestellten Festplatten sind immer noch nicht eingetroffen; ja, die Wahl des für die Auslieferung ausgesuchten Retail-Partners Media Markt Saturn Retail :-( kann so nicht mehr aufrechterhalten bleiben.