Media Markt Saturn Retail :-(

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 4. November 2020 um 19 Uhr 52 Minuten

 

0.

Dieser Artikel kommt zustande, nachdem es seit mehreren Wochen schon die Absicht ist, das nunmehr angelieferte Synology-NAS mit dafür geeigneten Festplatten auszustatten.

1.

Vor Jahr und Tag, als wir unser Büro noch in Berlin in der Kantstrasse hatte, wurde vor unserem Fenster ein neuer Gebäudekomplex hochgezogen. In dessen Untergeschoss eine weiter MediaMarkt-Filiale eröffnet hat.

Das war natürlich extrem praktisch und verlockend, ab diesem Zeitpunkt immer in wenigen Schritten vor Ort sein und sich das jeweils passende Gerät aussuchen zu können.

2.

Irgendwann wurde dann auch dort ein Konto auf den eigenen Namen angelegt, sodass für die Buchhaltung immer gleich die richtigen Rechnungen bzw. Quittungen ausgedruckt werden konnten.

Weitere finanziellen Vorteile waren damit nicht verbunden, und es war uns eigentlich auch eher egal. ob wir nun Privat- oder Geschäftskunde waren.

Viel wichtiger war, dass man mit der Zeit auch die Verkäufer Innen alle mit Namen kannte und ggf. direkt per Durchwahl fragen, sich beraten und auch gleich bei ihnen vorab bestellen konnte.

3.

Das geht jetzt alles nicht mehr. Solch ein "direkter Draht" ist inzwischen längst durch eine neues CRM (Customer Relationship Management) - System abgelöst worden.

Welche Vorteile das auch immer für den Markt und dessen Verwaltung gebracht haben mag. Es erwies sich als zunehmen schwerfällig, intransparent.

Und schliesslich als untauglich, als wir das Büro in der Kanstrasse aufgeben musste, nachdem man uns die Gewerbemiete von einem Jahr auf das nächste hat verdoppeln wollen.

4.

Also wurde vom neuen Standort im Westend aus der Kontakt weiter aufrechterhalten, nun aber, als Geschäftskunden.

Das passte gut, da auch ganz offensichtlich vonseiten des Marktes zusätzlich Anstrengungen unternommen wurden, um diesen Sektor neue aufzubauen bzw. zu stärken.

Allein, die Erfahrungen haben letztendlich nicht dazu geführt, dass sich dieser neue Status als Vorteil im eigenen beruflichen und technischen Umfeld erwiesen hat.

Und das nicht etwa, weil sich einzelne MitarbeiterInnen nicht mit allen ihnen zur Verfügung stehende Kräften um eine gutes Auskommen bemüht hätten.

5.

Wir haben bereits vor ziemlich genau einem Jahr einen Erfahrungsbericht unter dem Titel "Eine Spassbremse im Media Markt" publiziert. Und müssen feststellen, dass die dahinterliegenden Ursachen für solch unbefriedigenden Erfahrungen nicht wirklich haben behoben werden können.

In dem aktuellen Fall - und jetzt kommen wir endlich zum Thema - war die Absicht, Platten für das neue NAS-System einzukaufen. Nachdem auf Anfrage zu erfahren war, dass keine IronWolf NAS pro - Platten verkauf werden, wurde um am 13. Oktober um die Bestellung von vier dieser Platten gebeten, so wie sie als Angebot auf der Webseite zu finden waren:
PNG

6.

Allein, auch nach Wochen war es nicht möglich, diese für uns am Markt vor Ort bereitzuhalten.

Zwischezeitlich aber war im Netz dieses Angebot zu finden:

PNG

Worauf die bisherige Anfrage wegen Nichterfüllung storniert und stattdessen am 23. Oktober 2020 um die Lieferung von zumindest zunächst zwei Platten aus der Pro-Serie nachgesucht wurde.

Auch hier trifft bis zum Ende des Monats keine Antwort ein. Weder über die Verfügbarkeit, geschweige dann darüber, dass der Auftrag hätte erfüllt werden können.

7.

Wie oben beschrieben, sind in der Zwischenzeit aufgrund der langfristigen Kundenbeziehung auch andere Namen aus anderen Häuser in Berlin bekannt. Und nachdem es am 30. Oktober auf keiner der drei bekannten Durchwahlnummern ein Kontakt in den Geschäftskundenbereich hergestellt werden konnte - weder vor Ort noch mobil - wurden andere KollegInnen angespochen und mit in die Suche nach einer Lösung einbezogen.

Und, um den weiteren Vorgang an dieser Stelle zu verkürzen, wurde uns schlussendlich mitgeteilt, dass diese auf der MediaMarkt-Seite angekündigten Platten überhaupt nicht in den MediaMärkten ausgeliefert werden könnten. Stattdessen so die Empfehlung, sich ein entsprechendes Online-Angebot auf der Saturn-Seite vorzuknöpfen, darüber online zu bestellen und sich die Platten auf diesem Wege dann direkt ins Büro schicken zu lassen.
JPEG

8.

Der langen Rede knapper Schluss: Der Geschäftskundenstatus beim MediaMarkt hat - nach wie vor von dem durchaus zuvorkommenden Bemühen Einzelner - keinerlei Vorteile gebracht. Stattdessen lange Wartezeiten, die letztendlich auch zu Nichts geführt hagen. Auch preislich nicht. Im Gegenteil. Als pars pro toto sei hier das Online-Angebot von NotebooksBilliger zu nennen. Dort wurde schon in der vergangenen Woche eine Zusendung der gewünschten Platten in einem Zeitraum von zwei, maximal drei Tagen zugesagt. Und das zu einem Preis, der noch deutlich unter dem liegt, was zu diesem Zeitpunkt von MediaMarktSaturn-Retail angeboten wurde:
JPEG

9.

Hier noch ein weiteres Angebot eines grossen Retailers:
JPEG
Auf den Versuch, auf dieses Angebot von Cyberport telefonisch zu antworten, gibt die Hotline für Geschäftskunden erst nach 10 Minuten Wartezeit einen Kontakt frei. Dieser verläuft dann aber zur vollen Zufriedenheit.

10.

Letztendlich wird aber dann doch nicht für den besten Preis, sondern für einen der Systempartner entschieden, mit dem wir seit langem gute Beziehungen pflegen; auch dann, wenn sein Angebot (incl. Versand) mit "269 eu netto inkl. Versand / Stück" über dem hier zuvor Genannten liegt. In Abwandlung des Mottos: An den Kleinen hängt man, die Grossen lässt man laufen...


5478 Zeichen