switch, swap, swing: KDL -> CL

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 21. November 2020 um 00 Uhr 10 Minutenzum Post-Scriptum

 

Auf der Internetseite des Goethe-Instituts findet sich diese Rubrik: Interviews, Artikel und Reden [von] Klaus-Dieter Lehmann

Darin findet sich auch dieses Interview von Katja Weise vom NDR mit Klaus-Dieter Lehmann vom 17. August 2020: Abschied vom Goethe-Institut

Noch nicht mit eingespielt ist das Interview mit Sigrid Brinkmann in der Sendung FAZIT von Deutschlandfunk Kultur vom 9. November 2020:

Ende einer Ära. Präsident Klaus-Dieter Lehmann übergibt Goethe-Leitung

Ebenso wie der Verweis von Klaus Pokatzky in der Kulturpresseschau vom 11. November 2020:

dessen Verweis auf den Tagesspiegel sich allerdings in der Nacht zum 12. 11. dort online (noch) nicht nachvollziehen lässt: PNG

Aber es gibt heute an prominenter Stelle dieses inhouse- Gespräch von Alexander Behrmann mit Klaus-Dieter Lehmann und Carola Lentz, die ab dem 19. November 2020 dieses "Ehren"-Amt übernimmt.

Dazu in Ergänzung das Gespräch von Carola Lenz mit Gabi Wuttke vom 30. September 2020: Kolonialismus im Fokus

P.S.

Hier schon gleich mal ein Ausblick auf die nächste - digital vermittelte - Veranstaltung am 27. November 2020: About the Future in Times of Crises

Menschen rund um den Globus haben in den letzten Monaten durch die Corona-Pandemie gelitten. Doch COVID-19 ist nicht die einzige Krise, mit der wir konfrontiert sind. Die Klimakrise und politische Krisen kommen für viele noch hinzu. Wie beeinflussen diese Krisen unseren Blick auf die Zukunft? Führen sie dazu, dass Menschen resignieren oder dazu, dass sie aktiv werden? Mithilfe welcher Strategien bleiben Communities widerstandsfähig und stärken ihren Zusammenhalt?

Aktivist*innen und Künstler*innen aus Hong Kong, Belarus, Libanon, Venezuela und weiteren Ländern haben ihre Perspektiven und Einblicke in Form einer kleinen Textreihe mit uns geteilt.

Am 27. November um 13:00 Uhr (MEZ) sprechen wir mit Abir Ghattas (Hammam Radio, Deutschland), Joel Kwong and Eric Sui (Be Water, Hong Kong), und Olia Sosnovskaya (Autorin & Künstlerin, Belarus) über ihre Erfahrungen der letzten Monate, über ihre Visionen für die Zukunft und darüber, wie das Neue in die Welt kommt.

Und zugleich der Rückblick auf das Projekt: "Re-Visiting Orientalism", das auf seine Art und Weise umzusetzen in der Lage ist, was mit dem eigenen Projekt "Revisiting Democracy (D)" immer noch auf seine Umsetzung wartet...