nVIDIA: Grenzen des Wachstums?

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: 6. Januar 2021 um 19 Uhr 07 Minuten

 

Hier macht die Firma NVIDIA das ganz grosse Kino auf, nachdem man auf der GTC China gemeinsam mit Tencent Cloud XR Streaming- Angebote vorgeführt hat:

Aber dann kommen wir aus dem Universum und der Super-Macht-China wieder zurück an einen der büreigenen Rechner. Dafür bietet das Haus nVIDIA in seinem Online-Download-Verzeichnis für VideoKarten in den Windows 10 PRO 64bit - Rechnern zwei Typen von Treibern an. Die im aktuellen System für die GFORCE 8800 GT installierten und funktionsfähigen "Standard"-Treiber...

JPEG

... und den sogenannten DCH-Typ:

"Standard" packages are those that do not require the DCH driver components.

"DCH" (Declarative, Componentized, Hardware Support Apps) refers to new packages preinstalled by OEMS implementing the Microsoft Universal Driver paradigm.

DCH drivers cannot be installed over a standard system, and Standard drivers cannot be installed over a DCH system.

To confirm the type of system you have, locate Driver Type under the System Information menu in the NVIDIA Control Panel.

For more information, visit What’s new in driver development

In der aktuellen Ausgabe der ADOBE-Software Premiere Pro wird aber für den Betrieb diese Art des Treibers angefordert:
JPEG

Aber es ist nicht möglich, diesen Treiber für die o.g. Karte noch zu erhalten:

JPEG

Diese Notwendigkeit war bislang auch nicht gegeben, da für alle anderen bereits installierten Schnitt-Software-Pakete - von AVID Media Composer Ultimate bis MAGIX VIDEO PRO X und OBS Studio - dafür bislang kein Bedarf angezeigt worden war.

Entfällt damit die Nutzung von Premiere Pro?

Aus dieser Herausforderung lassen sich zwei Konsequenzen ableiten:
- den Creative Cloud Vertrag neu verhandeln
- eine ’neue’ Grafikkarte zum Einsatz bringen [1]

Anmerkungen

[1Heute eingetroffen und voraussichtlich in der Folgewoche (hoffentlich erfolgreich) verbaut: Eine PNY NVIDIA QUADRO K2200| Kepler Technologie | 4 GB GDDR5 SDRAM PNG

Bauform: volle Bauhöhe (FULL PROFILE)
Videospeicher: 4 GB GDDR5 SDRAM
Board-Steckplatz PCI-Express x16
Max. Auflösung DVI-I DL: 2560 × 1600 @ 60 Hz
max. auflösung DisplayPort 1.2 4096 × 2160 @ 60Hz
Anzahl der max. unterstützen Bildschirme: 3
Kühlung: aktiv
API-Unterstützung: OpenGL 4.4, DirectX 11, DirectCompute, OpenCL
Anschlüsse: 2 x DisplayPort + 1 x DVI
Kompatibilität DELL T3600, T3610, T3620 / HP Z210 CMT, Z400, Z420, Z600, Z620, Z640, Z800, Z820, Z840


2423 Zeichen