"TANSTAAFL": We, the AMAZON & TENCENT Victims

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: 18. Februar 2021 um 18 Uhr 46 Minutenzum Post-Scriptum

 

Befreit im Konsum, gefangen als Konsumenten: Ja, gibt es noch den Weg zurück, die Möglichkeit mit Bargeld im "Tante-Emma-Laden" einzukaufen?

Es ist eigentlich verwunderlich, dass all diese Verschwörungs-"theortiker"Innen noch nicht behauptet haben, dass ein Jeff Bezos oder ein Jack Ma diese SARS-Viren in Umlauf gebracht habe, da dieses ihren kommerziellen Interessen mehr mützen würde als alles andere - oder hätten man noch intensiver nachforschen müssen, um auch diese Aussage gefunden zu haben?

Wir stellen an dieser Stelle stattdessen einige Sendungen heraus, in denen diese Persönlichkeiten zuletzt näher porträtiert wurden - soweit das unter den derzeit obwaltenden Umständen überhaupt möglich ist.

Ausgangspunkt ist eine BBC Sounds Documentary über Jeff Bezos, die seit dem 16. Februar 2021 in Umlauf gebracht wurde, unter dem Titel:
- Inside the brain of Jeff Bezos

Inside the Brain of Jeff Bezos

Dieser Beitrag wird HIER als Podcast, in zwei Qualitätsstufen, zum Download angeboten, auch wenn man sich als HörerIn zuvor nicht angemeldet hat [1].

Über den Gründer von Alibaba, Jack Ma, wurde am Samstag, den 13. Februar 2021 dieser Beitrag von Piet Kreuzer im Deutschlandfunk ausgestrahlt:
Technologie-Konzern Alibaba. Chinesischer IOC-Sponsor unter staatlicher Regie:

Alibaba und Olympia - Chinesischer IOC-Sponsor unter staatlicher Regie

Und am Freitag zuvor, den 12. Februar 2021, gibt es in der FUNK-Reihe "Simplicissimus" einen Beitrag zum Tencent-Imperium [2], der über DIESEN LINK eingesehen werden kann. JPEG

Zu dem Thema: Chinas Soft Power Strategie wiederum findet sich ein Beitrag im Angebot vom Deutschlandfunk Kultur vom 15. Februar 2021, eingebettet in der Frage: Mit Videospielen zur kulturellen Weltmacht?.

Diese hier aufgezeigten Beiträge werfen nur in kleines Schlaglicht auf ein wahrlich grosses Thema: Wie wir unter der Massgabe der Idee von der Befreiung der nunmehr weltweiten Kommunikations- und Informations-Möglichkeiten dabei sind, uns selbst zu verkaufen. Vornehmlich in die GAFAM’s in den USA, aber ebenso wirksam an die Staatsorgane in der Volksrepublik China.

Und das zumeist auch noch so, dass wir davon gar nichts merken, weil wir ja nicht im Moment der Nutzung auch zur Kasse gebeten worden wären: TANSTAAFL.

P.S.

Bill Gates exklusiv bei "maischberger. die woche"
17.02.2021 ∙ Maischberger ∙ Das Erste

Anmerkungen

[1Will man sich bei der BBC anmelden, wird als erstes das Geburtsdatum abgefragt: PNG Und danach auf Nachfrage erklärt:

Knowing your date of birth means we can also give you more relevant info across the BBC and in any BBC emails you sign up for.

If you’re 18 or over, we’ll only keep your year of birth, not the day and month. This is because we only keep data we need to make the BBC more personal to you. We don’t need your day and month of birth to do that, so we don’t keep them.

If you’re under 18 we’ll keep your full date of birth so we know when you turn 18. And when that happens, we’ll delete the day and month from our records.

[2

Tencent ist eines der größten Unternehmen der Welt. Der chinesische Konzern ist an den Studios hinter Videospielen wie League of Legends, Fortnite, World of Warcraft und Call of Duty beteiligt. Gleichzeitig hat er Milliarden in Spotify, Snapchat und Tesla investiert. Trotz hunderter Beteiligungen außerhalb Chinas haben viele noch nie von Tencent gehört. Woran liegt das und welche Gefahren verbergen sich hinter dem Erfolg des Unternehmens?


3444 Zeichen