TAPI -> Lync -> Skype_fB -> Teams

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 18. September 2021 um 12 Uhr 21 Minuten

 

Seit der Einführung von ISDN wurden die Telefoniedienste auch in der Microsoft-Outlook-Umgebung genutzt. Verantwortlich waren dafür das CAPI, das Common Application Programming Interface und die TAPI, das Telephony Application Programming Interface, das erstmals in Windows 3.11 for Workgroups zum Einsatz kam.

Ab 2007 gab es dann in Zusammenarbeit mit AVM die Business Solutions für Microsoft Dynamics CRM 3.0. [...]
Es folgte ab 2010 der Einsatz von Microsoft Lync. Ab dem Juli 2013 konnte dann Lync mit Skype verbunden und genutzt werden.
Ab 2015 gilt dann Skype for Business als "Das neue Herzstück des modernen Arbeitsplatzes."
Bis jetzt, genauer, bis zum Ende des Monats Juli 2021.
Ab Beginn dieses Monats August 2021 ist nun auch dieser Service nicht mehr zugänglich.

Also wird eine ältere bereits installierte Teams-Version aufgerufen, die aber weder mit dem geschäftlichen AZURE-Account JPEG noch mit dem Hochschul-Konto

Es gelten die Regeln des Urheberrechts

verbunden werden kann.
Also muss ersatzweise ein neues privates Microsoft-Konto angelegt werden, um auf diese Weise Teams wieder ins Spiel zu bringen.
Microsoft weigert sich aber, dass diese Anmeldung mit dem Firefox-Browser ausgeführt werden kann. JPEG Stattdessen, so heisst es, solle die Dektop-Anwendung genutzt werden. Was aber ebenfalls nicht funktioniert.
Also wird der Versuch der Aktualisierung der bereits installierten Anwendung unternommen, aber auch der schlägt fehl: JPEG

Was tun? Microsoft bietet via YouTube diesen Umzugsservice an:
- Introduction to Upgrade from Skype for Business to Microsoft Teams (Upgrade part 1 of 4
- Plan your upgrade from Skype for Business to Microsoft Teams (Upgrade part 2 of 4))
- Manage Coexistence and Interoperability between SfB and Teams (Upgrade part 3 of 4)
- Administrator experience for the upgrade from SfB to Teams (Upgrade part 4 of 4)

Denn auch der Versuch, alternativ einfach Skype ins Outlook zu integrieren, misslingt.