"Digital Skills Gap"! Was sagt "die Politik" dazu?

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 12. August 2021 um 21 Uhr 26 Minutenzum Post-Scriptum

 

Jetzt reden sie, die FachpolitikerInnen, tacheles. Und das nicht nur gegen- sondern auch miteinander! Und das so kurz vor den Wahlen, mit zum Teil erstaunlich grossen Schnittmengen, quer über die sogenannten "Parteigrenzen" hinweg.

Wen wundert’s, nachdem der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, in der Veröffentlichung einer Sonderauswertung des „D21-Digital-Index 2018 / 2019“ schriftlich hat zu Protokoll geben lassen:

" ... , dass es zwischen den Geschlechtern beim Zugang zur Digitalisierung, dem Nutzungsverhalten, der Kompetenz und der Offenheit nach wie vor noch Unterschiede"

um dann seine Ausführungen mit dem Satz abzuschliessen:

"Derartige Unterschiede darf es in Zukunft nicht mehr geben − lassen Sie uns gemeinsam dafür arbeiten."

Dieser heute im Rahmen eines Sommerempfangs aufgezeichnete Dialog ist sicherlich Teil dieses Bemühens. Er bezieht sich darüber hinaus auch auf die Daten des D21-Digital-Index 2020/2021.

Eingeladen zu dieser Gesprächsrunde im "silent green Kulturquartier" waren die "digitalpolitischen ExpertInnen" [1]:

- Dr. Anna Christmann MdB, Bündnis 90/Die Grünen (on screen)
- Anke Domscheit-Berg MdB, Die Linke (live)
- Thomas Heilmann MdB, CDU (live)
- Johannes Vogel MdB, FDP (live)
- Dr. Jens Zimmermann MdB, SPD (on screen)

- Andrea Thilos: Moderation (live)

Das Ganze kann eingesehen und nachverfolgt werden unter: "#D21SkillsGap Was tun die politischen Parteien, um den Digital Skills Gap zu schließen?", wobei das hier über YouTube eingespielte Video (erst) ab jenem Moment wiedergegeben wird, als die Veranstaltung von Hannes Schwaderer, seit 2019 Chef von intel Deutschland, dem Präsidenten von D 21, eröffnet wird:

P.S.

I,

Seit dem ’Gründungs’Jahr dieser Publikation wird auch über die Initiative D 21 berichtet, an deren Entwicklung der Autor schon zuvor mit beteiligt war.

Hier der älteste D21 Beitrag vom 13. November 2004:
- Das Programm ist Programm
Hier ein Interview mit der Geschäftsführerin Lena-Sophie Müller vom 23. Januar 2018, die auch heute vor der Gesprächsrunde die wichtigsten Ergebnisse der Untersuchung vorstellt:
- D21-Digital-Index 2017 / 2018

II.

Am Abend des Folgetages, den 11. August 2021, erscheint auf BR24 (ehemals B5 aktuell) unter der Überschrift: Digitale Bildung: Politiker fordern "Trimm dich"-Initiative ein Bericht von Sissi Pitzer.

Anmerkungen

[1Den Namen wurden Links zur jeweils persönlichen Webseite hinterlegt, den "MdB"-Einträgen die jeweiligen Biografien, so wie sie auf der Seite des Deutschen Bundestages verzeichnet sind - Stand 10. August 2021.