Kurz-Schluß

VON Dr. Wolf SiegertZUM Sonntag Letzte Bearbeitung: 10. Oktober 2021 um 20 Uhr 42 Minutenzum Post-Scriptum

 

Ein kurz zuvor noch als unmöglich erklärter Rücktritt als Auftakt zu einem bewegten Wochenende: dieses Mal ist es ein Bundeskanzler aus dem Nachbarland Österreich, der noch 24 Stunden zuvor erklärt hatte, dass er (s)einen Rücktritt ausschliessen könne.

So zu lesen im Tagesspiegel vom 8. Oktober 2021:
Österreichs Kanzler schließt Rücktritt weiter aus.

Und dann: 24 Stunden später, zur besten Sendezeit, dieser Bericht von tagesschau.de vom Samstag-Abend, dem 9. Oktober 2021:

© all rights reserved
© all rights reserved

Einen Tag zuvor hatte der Bundespräsident des Nachbarlandes Östereich, Dr. Alexander von der Bellen noch erklärt: "Allenfalls eine Regierungskrise, aber keine Staatskrise"

In "Heute"-19 Uhr-Nachrichten des ZDF vom 10. Oktober 2021 wird nochmals auf die Rücktrittserklärung Bezug genommen ...
JPEG
... um sodann von dem Gang des Aussenministers und Kurz-Vertrauten Alexander Schallenberg LL. M. [1] zum Bundespräsidenten zu berichten:
JPEG

Eine Stunde später resümiert die ARD tagesschau:
JPEG

Hier der Kommentar eines Freundes aus Österreich, der dazu schon im Vorgriff auf dieses Ereignis dieses Bild geschickt hatte:

JPEG

P.S.

Als Gegenpol zu diesem ganzen Schlamassel sei an dieser Stelle nochmals auf das Wirken der Bundeskanzlerin a.D. Brigitte Bierlein hingewiesen, die das Amt nach der Berufung durch VDB ganz und gar unerwartet übernommen hatte. Hier nochmals zu hören im Deutschlandfunk-Zeitzeugen-Gespräch mit Sandra Schulz, gesendet am 30. September 2021 „Irgendwann muss ja mal die erste Frau her“:

Zeitzeugen im Gespräch: Brigitte Bierlein, ehemalige Bundeskanzlerin Österreichs

Anmerkungen

[1Die Berliner Zeitung vom 10. Oktober 2021 fragt: Österreich: Wer ist Alexander Scha....