Netzwerken als ultima ratio...

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 12. Oktober 2021 um 14 Uhr 08 Minuten

 

In der Vorbereitung der Veranstaltung vom nächsten Freitag PLAY: 20. Stuttgarter Wissensforum wird heute nochmals von Uwe Steinweh ein Einführungskurs zur Thema Netzwerken angeboten.

Es geht ihm ums "Netzwerken" (obwohl, Zitat, "die eigene Frau andere Prioritäten hat"): "Aktiv - Strategisch - Empathisch", um damit "erfolgReich" zu sein.

So die Ankündigung:

Uwe Steinweh zeigt euch am Dienstag, den 12.10. in einem Exklusiven Coaching was sie über das Netzwerken wissen und beachten müssen.

Über Uwe Steinweh:

Uwe Steinweh ist der Experte, wenn es um erfolgreiche Kundenbeziehungen geht.
Schon früh hat er gemerkt, dass man „Menschen erst einmal erreichen muss, bevor man etwas erreichen kann“. Gerade in digitalen Zeiten ist die persönliche Beziehung und deren Pflege Erfolgsfaktor Nummer 1. Als leidenschaftlicher Vortragsredner, Coach und professioneller Netzwerker zeigt er seinen Zuschauern und Kunden, wie sie erfolgreicher und leichter Business-Kontakte auf- und ausbauen können. „Jeder Kontakt bringt mich weiter“ so ist das Motto des „professionellen Netzwerkers“.

Er überprüft mit Vertrieblern Vertriebsprozesse, und hilft ihnen die eigenen Ziele zu erreichen. Er zeigt, wie jeder auf Messen, Veranstaltungen und Events sofort ins Gespräch kommen und Menschen für sich gewinnen kann. Als Speaker macht er mit seinen Vorträgen aus den Events, auf denen er spricht, aktive Netzwerkveranstaltungen, d. h. er inspiriert die Zuschauer, direkt miteinander ins Gespräch zu kommen. Ein echter Mehrwert für jeden Veranstalter einer Mitarbeiter- oder Kundenveranstaltung oder auch auf Messen und Netzwerktreffen die Idee! Machen Sie aus Ihrem Event eine aktive Netzwerkveranstaltung!

JPEG

Hier nochmals einige der Tipps zum Nachlesen:

Immer das eigene Namensschild mitbringen und die Visitenkarten. Sich nicht an den Rand der Veranstaltung stellen, sondern auf Menschen zugehen. "Springen Sie in das kalte Wasser!" Aber nicht gleich mit dem Ziel, verkaufen zu wollen ("Die Arschbombe"). Der gute Netzwerker zeigt echtes Interesse. Fragt bei einer Gruppe an, ob er, Uwe Steinweh, sich mit hinzustellen könne. Indem man Fragen stellt wie: Von welchem Unternehmen kommen Sie? Was machen Sie dort? ... Was ist für Sie in diesem Moment Ihre größte Herausforderung?".

Aber:

> Das Ganze hört sich an wie aus der Zeit gefallen, als ob wir für ein Jahr und länger nicht darin gehindert worden wären, diese Übungen in der Realität zu realiseren. Jetzt, wo solche Angeboten zur Begegnungen mit realen Menschen wieder angeboten werden, finden diese immer noch unter der Prämisse statt, dass sich diese nur mit einer Maske vor dem Gesicht begegnen dürfen. Ist das wirklich ’besser als gar nicht’? Die Veranstaltung am Freitag wird darüber sicherlich Auskunft geben können. Und es ist schon jetzt abzusehen, dass ’alle Welt’ den Umstand loben wird, endlich wieder vor Ort sein und anderen Menschen begegnen zu können.

> Das Ganze setze ein erhebliches Maass an Binnenstrukturen voraus, mit denen es möglich ist, all diese Follow-up-Prozesse auch zu managen. Die These, dass einen "jeder Kontakt" weiterbringt, ist zumindest gewagt, zumal wenn nicht ohne Grund behauptet wird, dass ein solcher Kontakt nur dann zu weiterführenden geschäftlichen Kontakten führt, wenn über diesen ausreichend Vertrauen aufgebaut werden konnte.

> Das Ganze setzt wie selbstverstänlich voraus, dass die Leute, die sich treffen wollen, allesamt ein gutes ’Stehvermögen" haben, also nicht nur "Langstreckenschwimmer", sondern auch den Belastungen eines solchen Treffens körperlich gewachsen sind.

> Nach wie vor ist dieses Thema für Frauen mit ganz besonderen Herausforderungen - mache sagen auch Chancen - verbunden. Hier als pars pro toto ein Screenshot aus der ARD tageschau vom 10. Oktober 2021 von einem Netzwerk-Treffen in Magdeburg der ganz besonderen Art: Aller CDU- und CSU-Präsidiumsmitgliedern aus dem Ländern, dem Bund und dem EU-Parlament JPEG Diese Bild [1] sagt mehr als tausend weitere Worte es könnten...

Anmerkungen

[1Hier - mehr oder weniger gut - zu sehen sind die Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU-Fraktionen in den deutschen Landtagen, des Deutschen Bundestages sowie der CDU/CSU-Gruppe in der EVP-Fraktion (FVK), im Vordergrund der CSU-Fraktionschef im Bayerischen Landtag, Thomas Kreuzer und der gastgebende Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag von Sachsen-Anhalt, Siegfried Borgwardt.


4470 Zeichen