MEDIAcon 2022

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: 16. Februar 2022 um 19 Uhr 04 Minuten

 

Die MEDIAcon, das Online-Fachevent der FH St. Pölten rund um Entwicklungen und Innovation in der Medienbranche, geht in die nächste Runde! Dieses Jahr dreht sich unter dem Motto "commUNITY" alles um Community Management, Brand Loyalty und Customer Interaction!

✨ MEDIAcon 2022 - commUNITY am 16.02.2022, 16:00 - 19:00✨
Auf dem Programm stehen spannende Keynotes und Deep Dives von unseren Speaker*innen:

🌟 Lisa-Maria Reisinger, Managing Director von femitale
🌟 Tanja Laub, commUNITY Strategin bei Walkabout Media
🌟 Andreas Koehazy, Marketing Manager bei Too Good To Go

Nach deiner Anmeldung im letzten Jahr würden wir uns sehr freuen, dich auch 2022 in der commUNITY der MEDIAcon begrüßen zu dürfen! Die Teilnahme am Event ist kostenlos - Hier geht es direkt zur Anmeldung:
https://www.fhstp.ac.at/de/anmeldung/anmeldung-mediacon-2022

Alle wichtigen Infos zum Event findest du auch in der Einladung anbei oder unter https://www.fhstp.ac.at/de/newsroom/events/mediacon-2022

Wir freuen uns auf ein spannendes Event und den Austausch mit dir! Bei Fragen stehen wir natürlich jederzeit unter mediacon@fhstp.ac.at zur Verfügung.

Liebe Grüße,
Julia, Michaela, Katharina, Verena & Thomas

Für das Organisationsteam der MEDIAcon 2022


MEDIAcon 2022
Fachevent des Masterstudiengangs Digital Marketing & Kommunikation
Fachhochschule St. Pölten
Mail: mediacon@fhstp.ac.at
Web: www.fhstp.ac.at

Lisa: Ich wollte nicht selbstständig werden. Und dann musste ich es machen, weil es niemand sich getraut hat. Man muss dem Menschen ans Herz greifen, ihm zuhören. Und dabei Sales und Marketing und den ganzen Sch... vergessen. Der Kunde ist der Einzige in der Company, den niemand kopieren kann. Du musst ein Problem ansprechen, das wirklich eine Bedeutung hat. Es muss eine shared community value connection geben.
Performance Marketing: Insta (ist gut gelaufen), TicToc (neu in 2022). Wir haben sieben Investoren, davon drei grosse, alles Männer. Und keiner von ihnen wollte Zahlen sehen.
"Testen, ballern und einfach nur sagen, was ich denke. Erst wenn Du den Kunden auf die Nerven gehst, dann merken sie sich, wer Du bist. Aber Du musst Dir von den Kunden nicht alles gefallen lassen. Er ist König, aber darf nicht Deine Firma übernehmen." - Influencer-Kampagnen ... sind ein Auslaufmodell."
Unser Ziel ist Wachstum, nicht Profitabilität."

Tanja: Der wahre Kern einer Community ist nicht die Technik, sondern das sind die Menschen. Der Begriff ist eher negativ konnotiert, das Konzept eher positiv. Beispiele: Aus Tschibo-Ideas wird eine Community. Es gibt die Allianz Zukunftsgestalter. Samsung Buds. Lego Ideas (mit 10% Beteiligung an enem erfolgreich gestarteten Produkt)., Isano(nur für Ärzte)
Wenn eine Community startet, ist man: Gastgeber, Entscheider über die Gästeliste, Onboarding von Beginn an starten, Inhalte, Moderatoren, Musik, Dresscode, ... wird getriggert durch EMOTIONEN (wichtiger als Fakten), VERTRAUEN (man muss transparent und offen kommunizieren), KULTUR (es geht um eine Wohlfühlatmosphäre, um ein Zugehörigkeitsgefühl), WERTSCHÄTZUNG
Und die Stratgie.. zeigt das Community-Canvas-Modell (angeblich entwickelt von 3 Deutschen, die heute in den USA leben)
Nicht die Reichweite ist entscheidend, sondern die Tiefe der Kommunikation. Die Zielgruppe steht im Mittelpunkt, ich muss wissen, was sie bewegt. nicht das eigene Unternahmen.
3 wichtige Entwicklungen: 1. Hate wird bleiben (es bedarf mehr Resilienz denn je) | 2: Es geht immer mehr um den persönlichen Austausch. | 3. Das interne Community-Management über die Silos hinweg.
Es bedarf einer 24/7-Aufmerksamkeit und doch einer guten Strategie. Besser gutes Personal als nur gute Technik. Der erste Eindruck ist extrem wichtig.

Es spielt: MEDIA SLOOGA: Hier zeigen wir auch einen Screenshot, da wir zuvor nicht wussten, ob das wegen der Wahrung der Persönlichkeitsrecht wirklich angebracht ist. Aber diesen drei Jungs wird es sicherlich nicht schaden, wenn man ihrem guten Spiel auch eine gute Promo beifügt.

Andreas: Spricht über das Retten von Lebensmitteln, von denen weltweit 1/3 verschwendet wird, allein in Österreich 1 Million Tonnen. Man ist dagegen - aber wie vorgehen? Haushalte (verschwenden 50%) Handel und Gastronomie gilt es anzusprechen. Mit Memes, mit Erfahrungsberichten aus der Community. Be "Bold, Simple & Charming". Er beschreibt die Stufen der Entwicklung seit 2019 - mit heute mehr als einer Million User. Und 130tausend Follower. Irrtümer sind gut, um noch besser zu werden.
Was ist das Wichtigste? Das Zuhören - und die Ehrlichkeit.
Was war die grösste Herausforderung? Die richtige Zielgruppe finden.

So, und nachdem die Links im Chat im Verlauf der Veranstaltung Teams zweimal zum Absturz gebracht haben, hier zumindest diese Schlussbemerkungen als pars pro toto:

(2 „Gefällt mir“-Angaben)​[18:55] Cornelia Augustin (Gast)
vielen leben dank! (heart)
​[18:55] Gerstmayer Lisa (Gast)
Dankeschön!laugh
​[18:57] Dr. Wolf Siegert (Gast)
Werde nicht am get-together teilnehmen können und sende daher meinen Dank und Grüße aus Berlin nach St. Pölten und in die ganze Welt: Wolf
https://www.daybyday.press/article7763.html
​[18:57] Tanja (Guest) (Gast)
Danke für ein tolles Event. Schön, dass ich dabei sein konnte. Danke für die IENladung
​[18:58] Gerstmayer Julia
https://app.wonder.me/?spaceId=25c3bd4a-1b60-4983-b76a-3b72352e5264
​[18:59] Christian Galert (Gast)
Vielen Dank für diese tolle Veranstaltung. Grüße aus Hannover
​[18:59] Salesny, Anton (Gast)
War wieder ein tolles Event ! DANKE!
​[18:59] Sandra Strobl (Gast)
Vielen Dank! (smile)


5692 Zeichen