Berlinale ?!

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 12. Februar 2022 um 23 Uhr 27 Minutenzum Post-Scriptum

 

Nein, in diesem Jahr gibt es keinerlei Interesse an der Teilnahme an der Berlinale. Auch die im Vorfeld eingetroffenen Einladungen zu den Presse-Previews wurden nicht berücksichtigt. Dabei könnte man das vielfältige Programmangebot mit dem - durchaus ambivalenten - Schlagworrt "arthouse at its best" zusammenfassen.

Als pars pro toto diese drei Screenshots aus den 20-Uhr-Nachrichten der ARD-tagesschau:

 Die Anmod:

 Das Abstandsgebot:

 Das Licht-(und Schatten-)Spiel:

Ganz in diesem Sinne denn auch die no-show-message des deutschen Media & Entertailment Teams von Greenberg Traurig, LLP, Attorneys at Law [1] in deren heute versandter Nachricht zu lesen ist:

Dear Wolf,

The 72th Berlin Film Festival starts today. Much to our regret we decided to neither invite for talk & drinks (unlike in 2020 - just a week before the world started changing - with panelists from Netflix, Sky Germany, Constantin and Red Arrow) nor to an online event (as we did last year together with the MPA and panelists from NBC Universal, UFA and Filmförderung Hamburg). Meeting in person is unfortunately not an option these days, and after two years of videoconferencing we all know this is just not the same thing.

So, we very much hope the situation will improve soon. Until then, we wish all participants a successful market and look forward to seeing you in the not too far future!

Stay safe!

P.S.

In den ARD-tagesthemen darf dann auch Frau Mioska auf den roten Teppich, der ihr in Hamburg im Studio ausgerollt worden war, um dann nach Anmod und Beitrag mit der Frau Roth dieses Interview zu führen (Claudia scheint auch hier um keine Antwort verlegen zu sein - und bleibt doch eigentlich ’nichtssagend’, als sie um eine konkrete Antwort gebeten wird - WS.):


Eine sehr viel positivere Würdigung der Aussagen von Claudia Roth, insbesondere auf der Eröffnungsveranstaltung, ist noch am selben Abend im Verlauf des Beitrags von Katja Weber in der Sendung FAZIT auf Deutschlandfunk Kultur zu hören, Anmod von Andrea Gerk:

Wie war die Eröffnung der Berlinale?
Es gelten die Regeln des Urheberrechts Deutschlandradio Kultur/DIGITALE ANGEBOTE UND AKTUELLE KULTUR (2022)

Am Samstagmittag berichten ab 14:30 Uhr in der Sendung VOLLBILD Susanne Burg und Patrick Wellinski in einer Art Sittenbild von der Lage vor Ort - und bestätigen die für dieses Jahr getroffenen NoShow-Entscheidung: Das Virus schaut mit – Erste Eindrücke der Omkiron-Berlinale.

Das Virus schaut mit - Erste Eindrücke der Omkiron-Berlinale
Es gelten die Regeln des Urheberrechts Deutschlandradio Kultur/DIGITALE ANGEBOTE UND AKTUELLE KULTUR (2022)

Anmerkungen

[1Viola Bensinger, Christoph Enaux, Stefan Lütje, Claudia Stremel, Georg von Wallis, Laura Zentner