Preview: In eigener Sache: Buchmesse Frankfurt/Main

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: 15. Juli 2022 um 21 Uhr 45 Minutenzum Post-Scriptum

 

Das Motto der diesjährigen Buchmesse in Frankfurt am Main vom 19. - 23. Oktober 2022 lautet " Translate. Transfer. Transform. "

Die Frankfurter Buchmesse 2022 beleuchtet das Thema „Übersetzen“ in seiner ganzen Reichhaltigkeit. Ideen, Themen und Texte müssen immer wieder neu übersetzt werden: in andere Sprachen, in andere Medien, in andere Zusammenhänge, in neues Denken. Nur so ist ein echter Austausch über Filterblasen, Grenzen und Kulturen hinweg möglich. Gemeinsam mit Ihnen.

Hierzu werden diese eigenen Beiträge mit an den Start gehen:

I.

Es geht um das 2022 übersetzte Geleitwort der englischen Ausgabe dieses zweibändigen Referenzwerkes

das vom Verlag als "A Fundamental Guide to Digitalisation in the World of Media" angekündigt wird:

» Lectures for Digital Residents. Preface to the Handbook of Media and Communication Economics «
ed. by: Jan Krone, Tassilo Pellegrini -> Handbook on Media Economics , Springer VS Berlin, Heidelberg 2022

II.

"Traumtranskripte und Individuation. Mementos aus dem mentalen Maschinenhaus.
In: Claus Braun (Hrsg.): "Traumarbeit in Gruppen"
Brandes & Apsel Frankfurt a.M. 2022

Dieser Beitrag wird auf Deutsch publiziert. Und anonym, da dies der einzige Beitrag in diesem Buch ist, in dem aus der Perspektive von TeilnehmerInnen berichtet wird und nicht (’nur’) über sie. Eine echte Herausforderung - die sich gelohnt hat.

P.S.

Das Besondere, und offensichtlich nicht nur aus der eigenen Perspektive Interessante - so zeigen es die bisherigen Reaktionen auf diesen Preview-Eintrag: Dass es gelungen ist, das Thema der "Medien" samt ihrer Vernetzung aus so ganz unterschiedlichen Blickwinkeln, Erwartungen, Sinn- und Theorie-Zusammenhängen zu erörtern. Und die dafür notwendige Anerkennung in der jeweils relevanten Community gefunden zu haben.
WS.