Preview: Soft Opening

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 10. Mai 2024 um 18 Uhr 27 Minuten

 

Exklusive Ersatzräume hat das Café im Literaturhaus alias „Wintergarten“ gefunden. Im Juli beginnt eine voraussichtlich 18-monatige Sanierung der denkmalgeschützten Villa, in der das Literaturhaus Berlin an der Fasanenstraße residiert. Das Café schließt am 23. Juni.

Die Wirtin Ida Warych und ihre 54 Beschäftigten ziehen in den International Club Berlin an der Thüringerallee in Westend um. Bereits für den 24. Juni ist ein „Soft Opening“ geplant; die Eröffnungsfeier folgt am 29. Juni.

Vor 20 Jahren hatte Ida Warych während ihres Studiums als Kellnerin im Wintergarten-Café angefangen. Heute betreibt sie es zusammen mit ihrem Lebensgefährten und hofft auf eine Rückkehr nach den Bauarbeiten. Aber auch den künftigen Standort im International Club möchte sie auf Dauer behalten, sofern er sich als wirtschaftlich tragfähig erweist.
Damit es so kommt, kündigt Club-Geschäftsführerin Marie-Louise Hildebrand an, das Café werde öffentlich zugänglich sein. Bisher dürfen in der Regel nur Mitglieder den ehemaligen britischen Offiziersklub betreten, der heute eine internationale Begegnungsstätte unter der Schirmherrschaft von König Charles III. ist.