NAB 05
Lost & Found

VON Dr. Wolf SiegertZUM Samstag Letzte Bearbeitung: 25. April 2005 um 13 Uhr 23 Minuten

 

To Whom it May Concern

Auf dem Flug von Berlin Tegel über Frankfurt Main und Washington DC nach Las Vegas NV sind aus dem Handgepäck - einem Lederrucksack der US-Nobelmarke TUMI - zwei Gegenstände abhanden gekommen:

-  ein Terminplaner im DIN A5-Format aus Leder der Firma TimeSystems mit dem Namenseintrag WOLF SIEGERT auf der Vorderseite, Farbe schwarz
-  ein Schlüsselbund mit einem Anhänger der Firma Deutsche Telekom, der den Inhaber über eine Codenummer identifiziert, in einem Lederetui, Farbe schwarz

Beide Gegenstände befanden sich im oben benannten Rucksack und wurden auf dem Flug mitgeführt.

Für den Verlust gibt es nur zwei Möglichkeiten:
entweder
-  ein Abhandenkommen während des Fluges auf einem der drei folgenden Flüge
-  LH 181 vom 14. April
-  LH 418 vom 14. April
-  UA 1411 vom 14. April

Oder aber: im Rahmen einer der Sicherheitskontrollen in Frankfurt oder aber in Washington DC Dulles Airport, Block C: in beiden Fällen ist die Tasche jeweils auf ihren Inhalt überprüft worden und dabei zeitweise nicht unter persönlicher Aufsicht gewesen.
In Washington wurde die Tasche sogar für längere Zeit ausser Sichtweite weggetragen, ohne dass es möglich gewesen wäre, in diesen Prozess einzugreifen, da zu gleicher Zeit die gesamte Oberbekleidung und Schuhe durchleuchtet wurden und man im wahrsten Sinne des Wortes "im Hemd" da stand und immobilisiert wurde.

Der Verlust wurde erst nach dem Eintreffen in Las Vegas bemerkt und den dort zuständigen Agenten von United Airlines am Flughafen mitgeteilt.

Zugleich wurde diese Mitteilung auf diesem Wege als "Suchanzeige" öffentlich gemacht und die davon betroffenen Stellen wurden um nochmalige Prüfung gebeten.

Nach den ersten Rückmeldungen von der Deutschen Lufthansa ist von deren Seite eine Negativmeldung zu erwarten. Es wurde danach nichts in einem ihrer Flieger liegen gelassen - was nicht verwundert: wofür auch wären im Flieger die Wohnungs- und Büroschlüssel nötig gewesen? Gleiches gilt nach den bislang hier in den USA vorliegenden Informationen für den Frankfurter Flughafen FRAPORT.

So blieb nur noch der Washington DC Dulles Airport übrig. Wie aber dort anfragen und wen, nachdem auch von der United Airlines ein negativer Bescheid gekommen war?

Zuständig für die Sicherheitsprüfungen sind die Angestellten der TSA, Transport Security Administration.
Auf der Rückreise in Washington einen Vorgesetzten ansprechen, so war die Empfehlung. Gesagt. Getan. Und dieser setzt einiges in Bewegung und findet heraus, dass in der Tat die fehlenden Gegenstände in dem TSA-Register gelistet worden sind.

Wie aber an die Sachen herankommen? Am Wochenende ist - auch auf dem internationalen Flughafen - niemand erreichbar. Nach ca. 10 Anrufen ist klar: alle dafür zuständige Büros und Stellen sind erst am Montag wieder ansprechbar.

Und dann die grosse positive Überraschung: beim Einchecken auf dem Flieger nach Frankfurt und Berlin [1] wird mir der Time-Systems-Ordner überreicht.

Danke!

WS.

Anmerkungen

[1Bei der Ankunft in Berlin wird allerdings klar, dass der Koffer, trotz einer Umladezeit von fast einem Tag, immer noch Washington liegt. Dabei ist dieser schon auf dem Hinweg "von Amtswegen" aufgebrochen worden...


 An dieser Stelle wird der Text von 3253 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
15085a3537e040b9b53e801a981359