Flug- Folgen- Fotos

ZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 26. September 2006 um 16 Uhr 06 Minuten

 

Der morgendliche Flug nach Dublin wird mit der WELT KOMPAKT Ausgabe Nr. 184 begleitet, die auf den Gängen des Flughafens den Flugreisenden mit viel werblichem Aufwand angepriesen und in dafür vorbereiteten Mitnahmecontainern angeboten wird.

Gleich auf Seite 1 findet sich das Foto eines von insgesamt 5 unbekannten Flugobjekten, die in der Nähe der US-amerikanischen Raumfähre Atlantis bzw. an Bord der Raumstation ISS gesichtet und in diesem einen Falle auch fotografiert worden sind.

Hier ein Ausschnitt des aus dem All übermittelten Fotos

das auf in der o.g. Ausgabe mit der Quelle "AFP" versehen wurde, während es in der Online-Ausgabe mit der Quelle "ddp" und dem folgenden Text versehen worden ist:

Bei dem mysteriösen Gegenstand in Nähe der Raumfähre steht die US-Weltraumbehörde NASA weiter vor einem Rätsel. Nach den Worten von Programmmanager Wayne Hale handelt es sich entweder um ein Stück Eis oder ein so genanntes Abstandsstück zwischen Hitzekacheln, das vor dem Start versehentlich nicht entfernt wurde. Bei einem zweiten verdächtigen Gegenstand, der von der sechsköpfigen Crew an Bord fotografiert wurde, geht die NASA von einer Plastiktüte aus.

Während der Flieger über dem Vereinigten Königreich seine Strecke in 33tausend Fuss himmlischer Höhe durchdüst, klärt uns die Zeitung an anderer Stelle - auf Seite 11 [1] - darüber auf, dass die aktuellen Aufnahmen des Umweltsatelliten Envisat der europäischen Weltraumorganisation ESA aus der Zeit vom 23. bis 25. August des Jahres 2006 belegen, dass in diesen Tagen ein Schiff von Spitzbergen ohne Probleme bis zum Nordpol hätte fahren können. Das Risse und Lücken im ganzjährigen Nordpoleis hätten in diesem Sommer die Grösse Grossbritannierns erreicht.

Der Mann, der solches sagte, ist der Eis- und Ozeanexperte der ESA.
Sein Name: Mark Drinkwater [sic!].


Zum Wochenende trifft folgender Hinweis auf den nachfolgend als Real-Media-Link zitierten Beitrag zum Thema Klimawandel in der 20-Uhr-Tagesschau vom Sonntag, den 24. September ein.
Dieser Beitrag kann auch auf einem Window-Media-Player angesehen werden.

Anmerkungen

[1Dieser nur mit "London/Paris" gekennzeichnete Text konnte in der elektronischen Archivsuche nicht geortet werden - und daher an dieser Stelle auch nicht verlinkt.
Ein ähnlich dramatischer Befund findet sich in einem anderen Artikel der Welt vom 11.08.2006.


 An dieser Stelle wird der Text von 2381 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
2137175fdebb538ba02784dca78201