[A] Dark Side of the Moon

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 4. Mai 2020 um 11 Uhr 37 Minuten

 

In der Silvesternacht wurde einmal mehr im Zeiss-Großplanetarium in Berlin die 360° Starlight Produktion zu Pink Floyd - Dark Side of the Moon vorgeführt. Grossartige Effekte, beeindruckende Bilder, aber eine grausliche Dramaturgie. Und dennoch: "sehenswert" [1]

Heute aber inszeniert sich die heute.de-Moderation zumindest im 3D-Look zu einer ganz anderen Art des Wissenschafts-Theaters: in real live! Als Vorspiel zum Beitrag von Thomas Reichart: China: Meilenstein für die Raumfahrt: JPEG

Nachtrag, vom Montag, den 4. Mai 2020:

Der oberhalb des Screenshots gesetzte Link auf die ZDF-Nachrichten ist schon nach einem guten Jahr nicht mehr gültig. Es drängt sich einmal mehr die scheinbar doch zur Verpflichtung werdenden Notwendigkeit auf, alles, was an Dokumenten dieser Art auf Dauer vorgehalten werden soll, auch als Kopie auf den eigenen Server zu ziehen und von dort aus dann auf Dauer - was immer das dann bedeuten mag - einzuspielen.

Als Kompensation daher ein Gespräch von Philip Banse, alias DocPhil mit Tim Horn aus dem neu gestalteten Zeiss Grossplanetarium (Teil 2) vom 15. Januar 2017 in der 391. Ausgabe vom "Küchenradio" [2]. Und eine weitere - dieses Mal 360° - Planetariums-Tour ist in den P.S.-Vermerken des Beitrages Beyond Storytelling: From Time to Space zu finden.

Anmerkungen

[1Hier mit Ausschnitten
- aus dem YouTube-Angebot des Flandrau Science Center & Planetarium:


- aus dem Vimeo-Angebot vom Center of Science and Industry#planetarium:

Es gibt an anderer Stelle Mitschnitte von weiteren Produktionen, die sich - wenn auch auf ganz andere Art und Weise - der gleichen Titel bedienen:
— Speak To Me/Breathe In The Air
— On The Run
— Time
— The Great Gig In The Sky
— Money
— Us and Them

[2Und wen das angesprochen hat, dann auch dem Küchengespräch # 390 von Philip Banse, alias Onkel Andi, mit Gert Brendel, alias Cindy, lauschen: Der perfekte Gastgeber: Was macht Cindy?.


2007 Zeichen