Die YouTube KI: Das Mass aller Dinge! & Facebook?

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: vor 9 Stundenzum Post-Scriptum

 

Ab heute 16 Uhr im ALEX-Livestream

Hier zunächst der Text der Ankündigung ;

In algorithm we trust – (Des-)Informationsangebote per Empfehlung?

Wie funktionieren Empfehlungen bei YouTube in Krisenzeiten? Werden im Anschluss an informierende Videos zu Themen wie Covid-19 oder Klimawandel Quellen empfohlen, die informierte Meinungsbildung ermöglichen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Studie „Empfehlungen in Krisenzeiten – Welche Inhalte machen die Empfehlungsalgorithmen von YouTube sichtbar?“, deren Ergebnisse am 24. Februar 2021 ab 16:00 Uhr live bei ALEX Berlin im TV und Onlinestream präsentiert werden.

Interessierte können im Vorfeld hier Fragen für die Diskussion stellen.

Programm:

Grußwort der Auftraggeber
Dr. Thorsten Schmiege (Geschäftsführer, Bayerische Landeszentrale für neue Medien)
Staatssekretär Christian Gaebler (Chef der Senatskanzlei Berlin)

Ergebnispräsentation
Prof. Dr. Joachim Allgaier (Lehrstuhl Kommunikation und Digitalisierung, Hochschule Fulda, ehem. RWTH Aachen)
Dr. Sophia Schmid (Consultant Politikforschung, Kantar)

Einordnung der Ergebnisse
Sabine Frank (Head of Governmental Affairs and Public Policy, YouTube)
Dr. Anja Zimmer (Direktorin, mabb)

Interview
Staatssekretärin Heike Raab (Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, für Medien und Digitales)

Diskussion
Sabine Frank (Head of Governmental Affairs and Public Policy, YouTube)
Dr. Tobias Schmid (Direktor der Landesanstalt für Medien NRW)
Dr. Jonas Kaiser (Assistant Professor for Journalism, Suffolk University und Faculty Associate, Berkman Klein Center for Internet & Society, Harvard University)

Moderation
Torben Klausa (Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Recht der Digitalisierung, Universität Bielefeld)

Die Studie wurde von Kantar, Public Division und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) im Auftrag der mabb, der Senatskanzlei Berlin, der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), der Landesanstalt für Medien NRW und der Medienanstalt Rheinland-Pfalz durchgeführt.

Fragen können gestellt werden über
www.sli.do (Eventcode: 40952)

PNG

Zur Vorbereitung empfiehlt sich der Blick auf diesen Teil der DLD 2021 (II) zum Thema "Future of Music" mit Robert Kyncl [1], Chief Business Officer von YouTube und Troy Carter, CEO of Q&A .

Das Thema lautet: "We all deal with legacy-issues..." aber dann, gegen Ende des Gesprächs, bekommt die Idee von der "Recommendation Engine" eine hohe Bedeutung.

Als weitere Lektüre-Empfehlung der Beitrag
Medien versus Plattformen: Im Clinch
von Cathrin Kahlweit vom 23. Februar 2021 in der Süddeutschen Zeitung.

JPEG

Sobald die Aufzeichnung dieser Sendung - ja genau: auf YouTube - zur Verfügung stehen wird, werde auch wir an dieser Stelle darauf einen Link setzen.

Zwischenzeitlich hier der Verweis auf die Diskussions-Sendung im Deutschlandfunk ab 19:15 Uhr zu dem Thema:

Facebook – Marktmacht einer Internet-Plattform

Es diskutieren:
Frank Lobigs, Professor für Medienökonomie an der Technischen Universität Dortmund
Julia Reda, Gesellschaft für Freiheitsrechte
Klaus Schrotthofer, Herausgeber von nw.de, Internetdienst der Neuen Westfälischen
Diskussionsleitung:
Christoph Sterz, Deutschlandfunk

P.S.

Nicht wirklich klar ist beim erstmaligen Aufruf der Onlinestream-Seite die Funktion dieser Daten-Schutz-Auswahl-Leiste:
JPEG Die nur ganz schwach ausgeprägte Option "Cookies anpassen" auf der rechten Seite ist nicht nur schwer zu sehen, sondern auch in dem hier dokumentierten Zustand nicht zu aktivieren.

Anmerkungen

[1

Robert Kyncl is the Chief Business Officer at YouTube where he oversees all business functions including content, sales, marketing, platforms, access, and strategy. Previously, Robert was Vice President of Content at Netflix, where he spearheaded the company’s content acquisition for streaming TV shows and movies over the Internet.


3620 Zeichen