"DiY": Philosophie und Programm des Selbstenwicklers

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 15. April 2021 um 12 Uhr 22 Minuten

 

DIE EINLADUNG

Hallo IRIS Media,

Vielen Dank, dass Sie sich für „Selbstmotivation in schwierigen Zeiten – Change-Management“ registriert haben.

[...]

Der Diplom-Psychologe Jens Corssen gehörte 1971 wohl zu den ersten in Deutschland, die als Verhaltenstherapeuten praktizierten. Er bezieht sich in seiner Beratung auf das lebenslange Erlernen von Einstellungen und Verhaltensweisen, statt vornehmlich Kindheitserlebnisse zu verarbeiten. In der beruflichen Beratung als kognitiver Verhaltenstherapeut fragt er nicht nach „Problemen“ und macht keine Persönlichkeitsanalysen. Er will vielmehr wissen was man genau können und erreichen will, und warum man es noch nicht geschafft hat. Die Essenz seiner nun 40 jährigen Tätigkeit als Konfliktberater, Begleiter für Veränderungen und Coach für Ziel-Erreichungen vermittelt er in Vorträgen, Seminaren und Einzelgesprächen. Als Spezialist für mentale Selbstführung (‚Inner Coaching‘) berät er zudem Führungskräfte aus den Bereichen Wirtschaft und Medien. Jens Corssen ist Erfinder des „Der Selbst-Entwickler©“, eine heute in der Wirtschaft weit verbreitete Philosophie und Praxis für exzellente Selbstführung.

DIE STICHWORTE

Berichtet werden soll aus der Summe der Erfahrungen nach 50 Jahren ... in 20 Minuten. Es geht um die Philosophie und das Programm des Selbstentwicklers.

Es geht nicht länger nur darum, Antworten zu geben auf die Frage: "Wie komme ich an mein Ziel..." - es geht nicht länger nur um die Entwicklung von Verhaltensstrategien, die zum Erfolg führen (können).

Ab "Jetzt" - und das ist jetzt 30 Jahre her - wird nur noch auf "gehobene Gestimmtheit" gecoacht.

Es geht um die Entwicklung, ja Entdeckung des Selbst-Bewusstseins.

Eine Krise, das ist eine lange Zeit, die ungünstig ist für meine Vorstellung.

"Die Situation ist mein Coach..."

Das Leben ist keine Bedrohung, sondern ein Geschenk!

Es gibt immer Optionen:

— Klagen... ist das grösste Hindernis für Kreativität. Damit aufhören!

— Die Selbstverantwortung. "Die Menschen sind Schnäppchenjäger."

— Die Leute, die wissen nicht, dass sie da, wo sie sind, gerne sein wollen.

— Man ist verantwortlich für sein Tun

— Selbstüberwindung: "Schmerz? Ja, sofort!"

— Nicht Erkenntnis, nur Erfahrung trainiert das Gehirn.

— Das Gehirn muss daran trainiert werden, auf das Loslassen.

— Nicht: "ich muss", sondern "ich will".

— Und noch mal der Satz: "Die Situation ist mein Coach".

— Es gibt keine Krisen, sondern nur Trainingseinheiten.

Zum guten Schluss, an jedem Abend: Auch dankbar sein für das, was ich schon geschafft, erlebt, in Bewegung gesetzt habe.

DER O-TON

DER SCREENSHOT

JPEG


2775 Zeichen